Google: Virtual Reality-Abteilung ins Leben gerufen

Rafael Thiel 1

In Virtual Reality liegt die Zukunft, diese Erkenntnis hatte offenbar nicht nur HTC: Auch Google steckt künftig vermehrt Ressourcen in die Entwicklung der Technologie. Der Konzern ruft dafür sogar eigens eine neue VR-Abteilung ins Leben.

Google: Virtual Reality-Abteilung ins Leben gerufen

Seit 2014 konnte Google der aufkommenden Konkurrenz im Virtual Reality-Markt mit einem simplen Konstrukt aus Pappe trotzen. Bislang vermochte kaum ein Produkt die VR-Brille aus Mountain View in Sachen Preis-Leistungsverhältnis auszustechen. Doch spätestens seit der Ankündigung seitens Facebook, die Oculus Rift ab Mai diesen Jahres auf den Markt zu bringen, weht ein anderer Wind im VR-Geschäft. Mit der Microsoft HoloLense und der HTC Vive stehen zudem weitere Mitstreiter bereits scharrend in den Startlöchern.

Google will mit Facebook, Microsoft und Co. gleichziehen

Da will Google selbstredend nicht ins Hintertreffen geraten und gründet dieser Tage kurzerhand eine eigene VR-Abteilung. Das bestätigte ein Sprecher des Konzerns gegenüber dem US-amerikanischen Magazin Re/Code. Die Leitung übernimmt Clay Bavor, der zuvor die Google (Web-) Apps-Division übersah und auch federführend am Cardboard-Projekt beteiligt war. Dessen Position bekleidet jetzt Diane Greene, die fortan für Drive, Docs, Gmail und Co. zuständig ist.

Es ist davon auszugehen, dass die neue VR-Abteilung mit großzügigen Ressourcen ausgestattet ist und ein konkurrenzfähiges Produkt konzipieren soll – immerhin zieht Sundar Pichai, seit der Alphabet-Aufsplittung CEO von Google, einen erfolgreichen Manager von einer für den Gesamtkonzern wichtigen Position ab. Doch Clay Bavor gilt als einer der führenden Köpfe hinter der Cardboard-Brille und scheint in Virtual Reality investiert zu sein. Wie viele Mitarbeiter Bavor als neuer VP of Virtual Reality erhält, ist jedoch nicht bekannt.

Quelle: Re/Code, Gadgets

Samsung Galaxy S6 edge mit Vertrag bei deinHandy.de *   Nexus 6P bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung