Heartbleed: Millionen Android-Geräte in Gefahr?

Martin Malischek 5

Google gab in einem Blogeintrag bekannt, die Heartbleed-Sicherheitsprobleme der eigenen Dienste behoben zu haben. Jedoch sind möglicherweise mehrere Millionen Android-Geräte betroffen, die noch mit einer alten Version des mobilen Betriebssystems laufen.

Heartbleed: Millionen Android-Geräte in Gefahr?

Von der Heartbleed-Problematik sind Android-Geräte betroffen, die mit der Version 4.1.1 laufen. Laut den Zahlen der Android-Verteilung im Monat April läuft ein Drittel aller Geräte, die auf das Suchmaschinenbetriebssystem zurückgreifen, mit Android 4.1.x.

Viele von den Geräten dürften auch mit Android 4.1.1 laufen, also der Version, die vom Heartbleed-Bug betroffen ist. Google stellte zwar ein Update für die Geräte bereit, nur liegt es an den Herstellen sowie Providern, es auszuliefern.

Bekanntermaßen liegt aber genau hier das Problem, da nur wenige Hersteller ihre alten Geräte mit Updates versorgen. Nun kommt es auf die jeweiligen Unternehmen an, zeitnah zu reagieren.

Alle weiteren Infos über die Heartbleed-Sicherheitslücke und ob ihr betroffen seid, findet ihr hier.

Quelle: Google Blog
Artikelbild via shutterstock

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung