Google erhöht weiter die Sicherheit: Ab sofort werden Android-Benutzer direkt auf dem Smartphone oder Tablet benachrichtigt, wenn sich ein bislang unbekanntes Gerät im eigenen Google-Konto anmeldet. 

 

Google

Facts 

Millionen und Abermillionen Nutzer vertrauen Google ihre Daten an: Von E-Mails über Fotos bis hin zu persönlichen Dokumenten und anderen Dateien. Dementsprechend genießt Sicherheit beim US-Konzern die oberste Priorität. Ein neues Feature soll das Google-Konto vor dem dem Zugriff Unbekannter nun weiter schützen.

War es bislang so, dass Nutzer über neue Anmeldungen im Google-Account lediglich via E-Mail informiert wurden, pusht der Suchmaschinenanbieter diese Benachrichtigungen nun direkt aufs Android-Gerät. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass Nutzer unmittelbar mit der Benachrichtigung konfrontiert werden, während eine E-Mail bekanntermaßen auch gerne mal übersehen werden kann.

android-benachrichtigungen-google-konto

Login-Daten mit Ort, IP-Adresse und mehr

Ein Tap auf die Account-Aktivitäten offenbart im Anschluss den Namen des Gerätes, den Ort der Anmeldung, den unter Umständen verwendeten Browser, die IP-Adresse sowie den Zeitpunkt, zu dem sich im Google-Konto eingeloggt wurde. Sofern alles mit rechten Dingen zugeht, kann der Nutzer von dort die Benachrichtigung entfernen oder Maßnahmen zum Schutz seines Kontos ergreifen.

Im Vergleich zu E-Mails erhöhen die nativen Android-Benachrichtigungen laut Google die Wahrscheinlichkeit um das Vierfache, dass sich Nutzer die Konto-Aktivitäten auch tatsächlich anschauen. Insofern dürfte das neue Feature die Sicherheit von Google-Nutzern in der Tat erheblich steigern.

Quelle: Google App Updates

Nexus 5X bei Amazon kaufen LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Android Nougat: Enthüllung der Statue

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.