Zum dritten Mal in Folge sind Apple und Google die wertvollsten Marken der Welt. In der vom Marktforschungsinstitut Interbrand zusammengestellten Liste sichern sich die beiden IT-Giganten mit weitem Abstand den ersten und den zweiten Platz. Mit BMW folgt das erste deutsche Unternehmen auf Rang 11. 

 

Google

Facts 

Wer 2015 tatsächlich noch einen Zweifel an der Dominanz der Technologiebranche in der Wirtschaftswelt hatte, dürfte beim Blick auf die Top 10 der wertvollsten Marken der Welt wohl endgültig eines Besseren belehrt werden: Mehr als die Hälfte der Unternehmen – sechs von zehn, um genau zu sein – sind auf die eine oder andere Weise im IT-Sektor beheimatet. Über allem steht dabei Apple, das seinen Markenwert im letzten Jahr um stolze 43 Prozent steigern konnte und von Interbrands jetzt auf über 170 Milliarden US-Dollar taxiert wird. Zum Vergleich: Damit übersteigt Apples Gegenwert das Bruttoinlandsprodukt von beispielsweise Kroatien, Luxemburg oder Ungarn. Auf Platz 2 folgt Google mit einem Markenwert von über 120 Milliarden US-Dollar. Hier ist ein Zuwachs von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Samsung, der weltgrößte Smartphone-Hersteller, rangiert auf Platz 7 mit einem Markenwert von etwas über 45 Milliarden US-Dollar.

Mit BMW taucht auf Platz 11 das erste deutsche Unternehmen auf der Interbrands-Liste auf, dicht gefolgt von Mercedes. Mit einem errechneten Markenwert von 37 beziehungsweise 36 Milliarden US-Dollar nehmen sich die beiden Autobauer allerdings nicht viel. Volkswagen rangiert mit 12 Milliarden US-Dollar auf Platz 35 – das sind 9 Prozent weniger als im Vorjahr. Angesichts des gigantischen Abgasskandals, der dem Konzern möglicherweise Strafzahlungen in Milliardenhöhe aufhalsen könnte, dürften die Wolfsburger im nächsten Jahr allerdings ein paar Stufen tiefer aufzufinden sein. Ganz neu vertreten ist der chinesische IT-Hersteller Lenovo, der auf Platz 100 zu finden ist.

538c348db5ab149694c358cda8a6d50a

Marken-Ranking aus mehreren Faktoren errechnet

Dass sich in den Top 100 auch Namen wie Coca Cola, Pampers, Gillette oder Colgate tummeln, mag zwar auf dem ersten Blick wie ein Kuriosum wirken, ist aber durchaus verständlich – immerhin gehören die Marken auf ihren jeweiligen Gebieten zu den bekanntesten der Welt. Das Marken-Ranking von Interbrands basiert auf einer Kombination mehrerer Faktoren. Hierzu gehören sowohl die finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens, als auch der Einfluss, Kaufentscheidungen von Verbrauchern zu beeinflussen sowie die Fähigkeit, aufgrund der Markenkraft einen höheren Preis für ihre Produkte verlangen zu können.

Quelle: Interbrands, via: The Verge

Samsung Galaxy S6 bei deinHandy.de kaufen

 

Nexus 6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.