Nexus-Reihe: Nächstes Google-Phone könnte von Huawei stammen [Gerücht]

Rafael Thiel 19

In jedem Jahr geistert dieselbe Frage durch die Gerüchteküche: Welcher Hersteller wird den nächsten Ableger der Nexus-Familie bauen? Einem aktuellen Gerücht zufolge könnte das Smartphone dieses Mal von einem chinesischen Unternehmen stammen – insbesondere Huawei soll ein heißer Kandidat zu sein.

Google hatten schon diverse Unternehmen an Bord, die sich für Nexus-Geräte verantwortlich zeigten: HTC, Samsung, Asus, LG und zuletzt Motorola wurden bereits mindestens einmal auserkoren, um ein Smartphone oder Tablet mit der Google DNA zu bauen. In dieser namhaften Runde fehlt eigentlich nur noch Sony als in den westlichen Märkten etablierter Hersteller. Aus China erreichen uns jedoch Gerüchte, wonach Google womöglich mit einem Unternehmen aus dem Reich der Mitte kooperieren werde. Das behauptet ein Benutzer auf Weibo, der möglicherweise bei besagtem Hersteller arbeitet, und hinterlässt ein breites Arsenal an möglichen Kandidaten: ZTE, Huawei, Meizu, Xiaomi oder doch Lenovo?

Derselbe Benutzer gab kurz darauf weiteres vermeintliches Insiderwissen preis: Demnach plant Google im laufenden Jahr zwei Modelle der Nexus-Reihe vorzustellen. Das eine soll von dem mysteriösen chinesischen Hersteller gefertigt werden, beim anderen Gerät wird angeblich LG als Hardwarepartner fungieren. Da liegt der Schluss nahe, dass das südkoreanische Unternehmen ein hochpreisiges High-End-Smartphone, ähnlich dem Nexus 6 von Motorola, konzipieren könnte, während der chinesische Hersteller ein preiswertes Smartphone, als erschwinglicheren Einstieg in das puristische Android aus Mountain View.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

huawei-google-chinese-OEM-Nexus

Eine weitere Aussage des Benutzers gibt derweil einen Hinweis auf den chinesischen Partner Googles. Denn es steht offenbar noch nicht fest, ob das Gerät mit einem Prozessor von Qualcomm oder einer Eigenproduktion des Herstellers bestückt sein wird. Das suggeriert, dass Huawei dieser ominöse Hardwarepartner sein könnte. Der Hersteller verfügt durch das Tochterunternehmen HiSilicon mit der Kirin-Reihe über ein eigenes Chipportfolio. Zudem haben die Chinesen unter anderem mit dem Ascend Mate 7 oder dem Honor 6 Plus bewiesen, dass sie solide Smartphones zu bauen in der Lage sind.

Angesichts der Tatsache, dass die Dienste von Google in China nicht verfügbar sind, dürfte darüber hinaus lediglich ein global agierender Hersteller größeres Interesse an einer etwaigen Partnerschaft haben. Da erscheint Huawei als aussichtsreichster Kandidat. Allerdings sei an dieser Stelle nochmal darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um unbestätigte Gerüchte handelt, die mit einer gesunden Portion Skepsis genossen werden sollten.

Quelle: Weibo (Google Übersetzer) via PocketNow, GizmoChina

Hinweis: Das Bild oben zeigt das Huawei Ascend Mate 7 mit Stock-Android 5.0 Lollipop-UI.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung