Nur mit dem Smartphone: Google testet Login ohne Passwort

Tuan Le 1

Google will Nutzern künftig das Einloggen in den Google-Account deutlich erleichtern: Anstatt auf fremden Laptops und PCs ständig E-Mail-Adresse und Passwort eingeben zu müssen, soll die Authentifizierung des Nutzers in Zukunft auch einfach über das Smartphone funktionieren.

Nur mit dem Smartphone: Google testet Login ohne Passwort

Passwort vergessen? In der heutigen Zeit muss man sich als durchschnittlicher Internetnutzer nicht selten dutzende verschiedener E-Mail-Adressen und Passwörter merken. Während viele auf einen Passwort-Manager zurückgreifen, der einem das Leben tatsächlich deutlich erleichtern kann, gibt es auch so einige Situationen, in denen man zwangsläufig sein Passwort auswendig wissen muss – etwa an fremden Rechnern in Bibliotheken und Universitäten oder wenn man einen neuen Rechner einrichtet. Schnell gerät man daher in Versuchung, ein möglichst einfach zu merkendes und dementsprechend unsicheres Passwort zu verwenden. Google möchte das ungefährdete Einloggen in Zukunft einfacher gestalten und mithilfe des Smartphones eine sichere Option bieten.

google-login-via-smartphone-test-screenshots

Einloggen über das Smartphone – so geht’s

Die Idee dahinter besteht darin, dass Mobiltelefon als Schlüssel für das eigene Google-Konto zu verwenden: Versucht man sich an einem fremden Gerät in den Google-Account einzuloggen, muss man lediglich seine E-Mail-Adresse eintippen – anschließend erhält man eine Benachrichtigung auf dem Smartphone, dass Zugang zum Google-Konto verlangt wird und kann dem zustimmen oder ablehnen. Die Eingabe des Passworts ist weder auf dem Fremdgerät noch auf dem Smartphone erforderlich. Im Moment lässt Google die Funktion bei ausgewählten Nutzern testen, wobei natürlich weiterhin die normale Login-Methode mit Eintippen des Passworts möglich ist.

Interessant dürfte zudem sein, ob das Feature nach dem Test in seiner derzeitigen Form auch breitflächig ausgerollt wird. Zwar ist jeder Nutzer selbst für die Sicherheit seines Smartphones verantwortlich und sollte es mit entsprechenden Methoden sichern – dennoch verzichten viele unvorsichtige Zeitgenossen auf Displaysperre, PIN oder Entriegelung mit Fingerabdruck. Mit so einer „Einloggen mit dem Smartphone“-Funktion macht sich Google zu einem gewissen Maße angreifbar, wenn mittels eines ungesicherten Smartphones tatsächlich Schindluder damit betrieben wird. Eine Option wäre, das Feature erst dann vom Nutzer aktivieren zu lassen, wenn das Gerät tatsächlich durch eine Displaysperre, PIN oder Fingerabdruck gesichert ist. Bislang scheint das aber nicht der Fall zu sein.

Quelle: r/Android via Android Police

Nexus 6P bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S6 bei DeinHandy mit Tarif bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung