Selbstfahrende Autos: Google und Fiat Chrysler wollen zusammenarbeiten

Thomas Lumesberger

Um die selbstfahrenden Autos von Google wurde es in letzter Zeit ziemlich still, lediglich Tesla Motors war mit dem Autopiloten im Model X in den Schlagzeilen präsent. Doch das Projekt in Mountain View ist nicht eingeschlafen – ganz im Gegenteil: Man konnte jetzt Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ins Boot holen. Damit wird die Flotte an selbstfahrenden Autos von Google um das neue Modell des Chrysler Pacifica erweitert.

Selbstfahrende Autos: Google und Fiat Chrysler wollen zusammenarbeiten

Nach der Kooperation im Rahmen der Open Automotive Alliance, um Android Auto auf die Beine zu stellen, ist das die erste Zusammenarbeit zwischen Google und einem Automobilhersteller im Hinblick auf selbstfahrende Autos und dem sogenannten „Self-Driving Car Project.“

Im Zuge der Zusammenarbeit wird Fiat Chrysler Automobiles die Testflotte von Google um rund 100 Hybrid-Fahrzeuge erweitern. Aufgenommen wird das 2017er Modell des Chrysler Pacifica. Die Sensoren, Computer und die Software wird von den Ingenieuren von Google geliefert und in späterer Folge in den Hallen des Herstellers integriert.

Zusammen schneller in die Zukunft

Die Beweggründe für Fiat Chrysler dürften simpel sein: Früher oder später werden selbstfahrende Autos der Stand der Dinge sein. Den Automobilherstellern bleiben also nur zwei Möglichkeiten: Entweder man richtet eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung ein, die sich mit diesem Thema befasst – oder man schließt sich einem Unternehmen an, das bereits erste Testfahrzeuge besitzt. Für FCA war die letztere Option die logischere und mit Sicherheit auch die kostengünstigere.

Doch der Automobilhersteller sichert sich damit nicht nur die Gunst des IT-Giganten aus Mountain View, sondern treibt damit auch die Entwicklung, Tests und Herstellung der selbstfahrenden Fahrzeuge voran. Dazu wird beispielsweise ein Ingenieurs-Team sowohl von Google als auch von der Fiat Chrysler Automobile-Group im Südosten des US-amerikanischen Bundesstaates Michigan  stationiert.

Self-Driving-Car: Googles selbstfahrendes Auto ist fertig für die Straße Bild

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Rechtsgrundlage muss noch geschaffen werden

Google nimmt also Fahrt auf und will noch schneller die selbstfahrenden Autos auf die Straße bringen. Um auch die passende Rechtsgrundlage dafür zu schaffen, wird schon seit Jahren massives Lobbying betrieben. Erst kürzlich wurde zu diesem Zweck mit Ford und Uber eine Lobbygruppe gegründet, die die Gesetzeslage in den nächsten Monaten verändern soll.

Die Kooperation mit FCA könnte ein potenzieller Eisbrecher sein, sodass schon bald weitere Autohersteller dem „Self-Driving Car Project“ von Google beitreten.

Quelle: FCA-Group via n-tv

Nexus 5X bei Amazon kaufen * LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Google Car: A First Drive

Google Car A First Drive.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung