Self-Driving-Car: Googles selbstfahrendes Auto ist fertig für die Straße

Andreas Floemer 2

Im Mai hatte Google die Hüllen von seinem ersten eigenen selbstfahrenden Auto genommen. Bei diesem Modell handelte es sich indes noch um einen unfertigen Prototypen mit vorläufigem Design. Etwas über ein halbes Jahr später steht ein neuer Prototyp im finalen Design bereit, der fertig für die Straße ist.

Self-Driving-Car: Googles selbstfahrendes Auto ist fertig für die Straße

Als Google im Mai sein kleines Self-Driving-Car – man kann es aufgrund seiner Form auch liebevoll „Knutschkugel“ nennen – vorstellte, waren Design und Technik des Autos alles andere als final. Der Sensor zur Erkennung der Umgebung war noch unverhüllt und groß, Scheinwerfer gab es noch keine, ebenso sparte man zu diesem Zeitpunkt gar Lenkrad und Brems- wie Gaspedal ein. Seitdem ist eine Menge passiert: Sensoren, Computer, wie auch typische Fahrzeugteile wie Steuerung und Bremsen wurden neu entwickelt und im finalen Chassis des Gefährts zusammengeführt.

Google-self-driving-car
So sieht der im Mai dieses Jahres vorgestellte Prototyp des selbstfahrenden Autos aus.

Das nun vorliegende finale Design des Prototypen besitzt zwar immer noch die Grundform des im Mai präsentierten Gefährts, allerdings ist der auf dem Dach befindliche Sensor verkleinert und mit einer schützenden „Glocke“ abgedeckt worden. Außerdem sind jetzt sogar Scheinwerfer integriert worden, sodass man sich mit dem Wagen auch bei Dunkelheit herumkutschieren lassen kann. Nach Angaben Googles werde man das selbstfahrende Auto ab dem kommenden Jahr auf Nordkaliforniens Straßen ausgiebig Probefahren. Die Tester nutzen dafür die speziell entwickelte Steuerung, ferner heißt es, wird man die aus der Praxis erlangten Erkenntnisse nutzen, um das Auto weiter optimieren.

Auch wenn Google selbst aktiv an der Entwicklung des Self-Driving-Cars beteiligt ist, beabsichtige man nicht zum Autohersteller zu werden. Um selbstfahrende Fahrzeuge marktreif zu machen und in Massen herzustellen, ist man bereits auf der Suche nach Industrie-Partnern – mit manchen sei man schon im Gespräch, so Googles Projektleiter Chris Urmson. Ziel sei es, erste selbstfahrende Autos innerhalb der nächste fünf Jahre in den Handel zu bringen. Die größte Hürde bei der Entwicklung sei zudem nicht die Hardware wie Sensoren und dergleichen, sondern die Entwicklung der Software.

Nicht nur in den USA dürften wir in naher Zukunft fahrerlose Autos zu Gesicht bekommen, auch in Großbritannien bereitet man eine entsprechende Legalisierung dieser Gefährte vor. Wann und ob diese Autos jemals in Deutschland zu sehen sein werden, ist noch ungewiss.

Was haltet ihr von selbstfahrenden Autos – würdet ihr euch eines zulegen, oder fahrt ihr doch lieber selbst?

Quellen: Google Deutschland @Google+, WSJ [via engadget]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung