Updates für Google Play Music, Google Now & YouTube (Downloads)

Martin Malischek

Google schwingt wieder ordentlich die Aktualisierungs-Keule und präsentiert uns zahlreiche Neuerungen der Anwendungen Google Play Music, YouTube und Google Now. Wer die Updates noch nicht angeboten bekommen hat, findet bei uns die Downloads.

Das größte Update unter den dreien hat wohl Google Play Music bekommen. Hier erhalten zahlreiche Widgets sowie neue, praktische Funktionen Einzug. Beispielsweise gibt es jetzt ein „Auf gut Glück“-Widget, welches ihr auf eurem Homescreen ablegen könnt.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Mit diesem lässt sich dann mit nur einem Klick der Zufallsmix auf Basis eures Musikgeschmacks starten. Natürlich geht das auch mit mit der Anwendung selbst, so jedoch deutlich schneller.

Google Play Music-Update (Version 5.6): Änderungen in der Übersicht

  • 3×1 großes Widget mit neuem, weißen Design, lässt sich bis auf 4×4 vergrößern und zeigt dann vollständige Albumcover an
  • 1×1 großes Widget „Auf gut Glück“
  • „Download-Warteschlange ansehen“ ist jetzt „Organisiere Downloads“, Informationen zum Gerätespeicher werden nun hier angezeigt
  • Über die Suche könnt ihr ab sofort öffentliche Playlists finden
downloaden*

YouTube-Update (Version 5.9): Die Änderungen in der Übersicht

Bei YouTube (für Android) sind die Änderungen eher kleiner Natur, hier wurden hauptsächlich Umbenennungen der Funktionen vorgenommen. So findet sich jetzt bei Playlists kein „Like“-Button mehr, sondern ein Plus-Symbol. Die Funktionalität bleibt jedoch die Gleiche, die hinzugefügte Playlist taucht nach wie vor in der Übersicht dieser unter „Playlists mit positiven Bewertungen“ auf.

Weitere Änderungen

  • Im linken Reiter könnt ihr direkt auf alle eure Playlists zugreifen
  • Playlists lassen sich jetzt ebenfalls teilen
downloaden*

Google Now-Update (Version 3.6.13): Hands-Free-Modus integriert (nicht benutzbar)

Bei der Google Suche-Anwendung hat sich nicht wirklich viel getan, außer einer Implementierung des „handfreien Modus“. Mit diesem Modus könntet ihr Google Now komplett ohne händische Eingabe nutzen, wäre er aktiviert. Bis dato ist dies jedoch nicht der Fall, lediglich die Grafiken hierfür wurden implementiert.

downloaden*

Quelle: Android Police I, II & III
Artikelbild via shutterstock

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung