Google weiß, was ihr letzten Sommer getan habt (Kommentar)

Jens Herforth 1

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Ein schönes Spruch, der zu diesem Thema wie die Faust auf’s Auge passt. Bisher war mir nie so wirklich bewusst wie gut Google Dinge trackt und speichert, die ich bereitwillig bin mit dem IT-Riesen zu teilen. Zum beispiel wann, wie und wo ich mich überall befinde.

Google weiß, was ihr letzten Sommer getan habt (Kommentar)

Wenn man ein Android Smartphone besitzt, kann man neuerdings unter der App „Google Einstellungen“ eine ganz interessante Option finden. Unter dem Reiter „Standort“ gibt es die Option „Standortverlauf“.

Google Einstellungen

Was Google hier mit eurer Einverständniserklärung speichert, landet alles relativ hübsch dargestellt auf https://maps.google.com/locationhistory. Mich hat diese Seite ein wenig erschrocken. Was heißt ein wenig, ich finde das gruselig! Google erkannte vergangene Flüge, Zug- oder Autofahrten und listet meine durchschnittliche Zeit auf Arbeit, Zuhause oder unterwegs auf.

Außerdem erkennt Google (natürlich) Orte an denen ich war oder vorbeigegangen bin. Das alles erkennt ihr wunderbar im Standortverlauf Dashboard. So konnte ich nochmal genau nachvollziehen, wo und wann ich überall in San Francisco (Google I/O) unterwegs war.

Wichtig: Wenn ihr nicht wünscht, dass Google solche Daten von euch aufbewahrt, dann könnt ihr diese löschen und auch zukünftig die Funktion deaktivieren. Hier findet ihr alle Informationen zum Google Standortbericht und Standortverlauf. Die Speicherung eurer Standorte ist optional, ihr habt also selber die Wahl, was ihr Google zur Verfügung stellt und was nicht.

via Andorid-User

Umfrage zum „Recht auf Vergessen“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung