Googles Video von 2003 gegen das Zerplatzen von Ballons

Kamal Nicholas

Es ist eher eine Seltenheit, dass wir „Normalsterblichen“ einen Einblick hinter die Fassaden von Google bekommen. Dies ist einer dieser seltenen Momente, auch wenn das Video aus dem Jahr 2003 stammt.

Eric Schmidt, seines Zeichens Executive Chairman und vorher Chief Executive Officer bei Google, hat auf seiner Google+-Seite heute ein Video aus dem Jahr 2003 veröffentlicht, dass sich dem Überleben von Smiley-Luftballons widmet.

Zu dieser Zeit gab es in dem Unternehmen solche mit einem Lächeln ausgestatteten Luftballons, um die neuesten Mitarbeiter bei Google („Noogler“) willkommen zu heißen und diese für andere zu kennzeichnen, damit ihnen leichter geholfen werden konnte. Einer der Mitarbeiter, Jonathan Rosenberg, machte es sich kurze Zeit darauf einen Spaß darauf, genau diese Luftballons zu zerplatzen. Der Grundstein für das folgende Video war gelegt.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Das Video ist natürlich nur ein Spaß, gibt aber doch einen schönen Einblick hinter die Kulissen des damals gerade einmal fünf Jahre alten Unternehmens. Schön ist dabei vor allem, dass wir Personen wie Eric Schmidt, Larry Page und andere mal in einer etwas anderen Situation zu Gesicht bekommen.

Quelle: Eric Schmidt (Google+) via The Next Web, Artikelbild: Yellow smiley balloon is on the green grass via Shutterstock

 

Umfrage zum „Recht auf Vergessen“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung