Was ist Google? Nicht das, was ihr denkt

Selim Baykara 3

 

Was ist Google? Klar – die Suchmaschine, die wir jeden Tag anschmeißen wenn wir wissen wollen, wann der nächste Bus fährt, wo sich der nächste Media Markt befindet oder was gerade in der Netzkultur angesagt ist. Hinter dem Namen Google verbirgt sich aber weit mehr. Im folgenden Artikel lest ihr zunächst, was Google macht und wofür das Unternehmen bekannt ist. Anschließend verraten wir, was sonst noch alles hinter Google steckt.

Google I/O 2015 Keynote – Android M.

Was ist Google – Was jeder weiß

Google ist die größte Suchmaschine der Welt. Seit die Suchmaschine 1998 an den Start ging entwickelte sich Google zum absoluten Marktführer unter den Suchmaschinen. Derzeit laufen rund 73% aller Suchanfragen im Internet über Google.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Google Banner

  • Google wurde am 4. September 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet. Die Idee zu der Suchmaschine entwicleten die beiden im Rahmen einer akademischen Forschungsarbeit.
  • Als einer der Hauptgründe für den Erfolg von Google gilt der sogenannte PageRank-Algorithmus. Bei dem Verfahren werden Webseiten aufgrund ihrer Verlinkungs-Struktur bewertet und gegeneinander gewichtet. Je mehr Links eine Seite erhält, desto höher erscheint sie in den Suchergebnissen.
  • Google beschreibt als Firmenziel, dass man „die Informationen der Welt organisieren und allgemein zugänglich und nützlich machen wolle“.
  • 2004 wagte Google den Sprung an die Börse. Der Wert der Aktie stieg innerhalb eines Tages auf über 100 Dollar pro Aktie.
  • Page und Bryn, die jeder etwa 38 Millionen Aktien besaßen, wurden damit auf einen Schlag zu Multi-Milliardären. Heute zählen sie zu den reichsten Menschen des Planeten.
  • Google ist derzeit (2015) auf Platz 3 der wertvollsten Unternehmen der Welt: Hinter Apple (Platz 1)  und Microsoft (Platz 2)  und vor Firmen wie Coca Cola (Platz 4), McDonalds (Platz 6) und Disney (Platz 11).
  • Um alle Suchanfragen zu bewältigen verfügt Google über schätzungsweise 1 Milliarde Server, die über die ganze Welt verteilt sind.

Was ist Google – Was nicht jeder weiß

Google ist schon seit geraumer Zeit nicht mehr nur im Markt für Suchmaschinen unterwegs -  nach und nach erweiterte das Unternehmen sein Portfolio: zunächst mit offensichtlichen Erweiterungen wie GoogleMaps und GoogleDrive. Daneben ist der Suchmaschinen-Riese aber schon seit Jahren damit beschäftigt, seine Finger auszustrecken und sich- mehr oder weniger unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit – in die verschiedensten Industriezweige einzukaufen.

  • 2006 brachte Google das Projekt Google Books an den Start. Google Books ist derzeit die größe Sammlung digitalisierter Bücher in Privatbesitz. Vor allem in Deutschland wird Google Docs aufgrund der Aushöhlung des Urheberrechts von Schriftstellern und Verlagen heftig kritisiert.
  • Im gleichen Jahr übernahm Google das weltgrößte Videoportal YouTube.
  • 2008 veröffentlichte Google die erste Version des mobilen Betriebssystems Android. Inzwischen dominiert Android mit einem Anteil von rund 84% den Markt für Smartphone-Betriebssysteme.
  • Ebenfalls 2008 startete Google den eigenen Webbrowser Google Chrome. International ist Chrome inzwischen der beliebteste Browser, in Deutschland liegt er knapp hinter Firefox.
  • 2012 stellt Google das Augmented Reality Spiel Ingress vor. In dem Spiel für Mobilgeräte werden standortbezogene Daten für den Aufbau der Spielwelt benutzt.
  • 2013 kaufte Google den Milität-Roboterhersteller Boston Dynamics auf. Google will aber kein Rüstungskonzern werden: Ziel ist es “einen Bodenroboter zu entwickeln, der in der Lage ist, in einer gefährlichen, zerstörten Umgebung, die von Menschen geschaffen wurde, komplexe Aufgaben zu erledigen.“
  • Seit 2013 arbeitet Google zudem an der Virtual-Reality-Brille Google Glass.
  • 2014 übernahm Google das KI-Start-Up Deep Mind. Was genau das Unternehmen damit vorhat, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise will Google die Technik in den geplanten Robotern einsetzen.

 Was kommt als nächstes?

google_logo

Kann bei soviel Erwerbungen und Expansionen überhaupt noch etwas kommen? Das wird die Zukunft zeigen. Klar ist aber, dass es längst nicht mehr so einfach ist zu sagen, was Google denn eigentlich ist. Eine reine Suchmaschine ist die Firma schon lange nicht mehr und wenn es in dem gleichen Tempo wie bisher weitergeht, dürfte es gar nicht mehr so lange dauern, bis Google ins Fernseh-Geschäft einsteigt, eine eigene Spielkonsole veröffentlicht oder ein Google-Auto an den Start bringt, das uns mit Roboter-Chaffeur durch die Gegend fährt.

Bildquellen: Google

Umfrage zum „Recht auf Vergessen“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung