Dunkle Wolken über Nokia: Der wahre Grund, warum es 2018 kein Top-Handy gibt

Kaan Gürayer 2

Noch immer wartet die Handy-Branche auf ein echtes Nokia-Flaggschiff für 2018. Das bislang in der Gerüchteküche heiß gehandelte Nokia 9 soll nun aber auf Februar 2019 verschoben worden sein. Dahinter stehen angeblich interne Unstimmigkeiten bei HMD Global, die frappierend an den Launch des Nokia 8 Sirocco erinnern. 

Dunkle Wolken über Nokia: Der wahre Grund, warum es 2018 kein Top-Handy gibt
Bildquelle: GIGA.

Fünffach-Kamera mit Zeiss-Technik und ein riesiger Akku, der sogar das Galaxy Note 9 übertrumpft – eigentlich hätte das Nokia 9 eines der interessantesten Smartphones des Jahres werden können. Doch die vielen Nokia-Fans müssen sich offenbar weiter in Geduld üben.

Nokia 9: Vorstellung des neuen Top-Handy soll verschoben werden

Denn angeblich soll die Vorstellung von Nokias neuem Top-Smartphone auf Februar 2019 verschoben worden sein, wie der auf Nokia-Nachrichten spezialisierte Twitter-Account „Nokia anew“ aktuell berichtet. Der bislang für den Herbst vorgesehene Launch des Nokia 9 wurde demzufolge ersatzlos gestrichen. Grund für den unvorhergesehen Stopp soll offenbar der Juho Sarvikas sein, der bei Nokias Markeninhaber HMD Global die Rolle des Chief Production Officers (CPO) innehat.

Angeblich, so die Quellen von „Nokia anew“, soll Sarvikas nicht vollends zufrieden mit dem Nokia 9 sein und deshalb die Vorstellung verschoben haben – dass, obwohl die sogenannte „Penta-Kamera“ mit fünf Linsen bei den ersten Prototypen des Geräts bereits einen exzellenten Eindruck hinterlassen habe.

Bereits das Nokia 8 Sirocco wurde verschoben

Die Verschiebung des Nokia 9 weckt Erinnerungen an den ebenfalls verschobenen Marktstart des Nokia 8 Sirocco. Laut „Nokia anew“ hätte das Nokia 8 Sirocco bereits im vergangenen Jahr auf den Markt kommen sollen, wurde von Juho Sarvikas aber ebenso verschoben, weil das Handy dem Manager von HDM Global zufolge „noch nicht ganz bereit für die Ankündigung“ gewesen sei. Stattdessen wurde das Nokia 8 Sirocco im Rahmen des MWC 2018 präsentiert, was unter anderem zur Folge hatte, dass das Nokia-Smartphone einen veralteten Prozessor an Bord hatte – ein Umstand, der auch von GIGA im Test des Nokia 8 Sirocco kritisiert wurde.

Mit fünf Kameras kann das Nokia 8 Sirocco nicht dienen. Welche Ergebnisse die Dual-Kamera liefert, seht ihr hier:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Nokia 8 Sirocco: Was leistet die Dual-Kamera von Zeiss im Test?

Wiederholt sich die Geschichte?

Nun scheint sich die Geschichte mit dem Nokia 9 zu wiederholen. Juho Sarvikas soll „kategorisch dagegen“ sein, das Nokia 9 noch in diesem Jahr vorzustellen. Viel mehr soll der CPO einen Launch während des MWC 2019 favorisieren. Die wahrscheinliche Konsequenz: In rund 6 Monaten dürfte das Nokia 9 mit veralteter Hardware an den Start gehen –  wie dieses Jahr bereits das Nokia 8 Sirocco.

Das erneute Verschieben soll bei vielen Mitarbeitern von HMD Global auf großes Unverständnis stoßen. Angeblich sollen sogar die vielen Bilder, die in den letzten Tagen vom Nokia 9 aufgetaucht sind, von enttäuschten HMD-Global-Mitarbeitern stammen, die damit ihren Frust zum Ausdruck bringen wollen.

GIGA hat bei HMD Global nachgefragt und um eine Stellungnahme zu den Berichten von „Nokia anew“ gebeten. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen gibt.

Quelle: Twitter, via PhoneArena 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link