Nokia X6: Erste Gerüchte zum kleinen Nokia 7 Plus mit Dual-Kamera

Simon Stich

Jetzt ist es amtlich: Das Nokia X wird auf den Namen Nokia X6 hören. Beim Design geht es in Richtung Nokia 7 Plus mit einer Prise iPhone X. Auch die inneren Werte des Mittelklasse-Geräts dürften stimmen.

Nokia 6X steht vor der Tür

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über ein mögliches Nokia X. Wie sich jetzt herausstellt, haben die chinesischen Werbetafeln nur die Hälfte verraten. Das Gerät von HMD Global wird auf den Namen Nokia 6X hören und in zwei Varianten auf den Markt kommen – zumindest beim letzten Punkt hatten wir den richtigen Riecher. Bereits am kommenden Freitag, den 27.04., soll das Nokia 6X vorgestellt werden.

Das neue Nokia 6X sieht recht ähnlich aus wie das ebenfalls neue Nokia 7 Plus, vor allem die Rückseite ist nahezu identisch, vom Nokia-Schriftzug und anderen Kleinigkeiten mal abgesehen. Einen deutlichen Unterschied gibt es an der Vorderseite. HMD Global hat sich hier beim iPhone X und Huawei P20 inspirieren lassen und sich für einen „Notch“ entschieden, also eine Display-Aussparung am oberen Bildschirmrand. Das dürfte sicher nicht jedem Nutzer gefallen.

Zum Einsatz kommt ein Display im 19:9-Format mit einer Diagonalen von 5,8 Zoll. Als Auflösung ist wohl Full HD+ vorgesehen, also 2.280 x 1.080 Bildpunkte. Der „Notch“ ist genau wie der untere Rand recht schmal gehalten und verbirgt neben der Hörmuschel auch die Frontkamera, die ebenso wie die rückwärtige Dual-Kamera von Zeiss hergestellt wird. 12 MP und 13 MP sollen hier drin sein. Die maximale Auflösung der Selfie-Kamera ist noch nicht bekannt, könnte aber wie beim Nokia 7 Plus 16 MP betragen.

Nokia 6X in zwei Varianten

Je nach Modell gibt entweder ein MediaTek Helio P60 oder ein Snapdragon 636 den Takt vor. Beim Arbeitsspeicher sind 4 GB beziehungsweise 6 GB vorgesehen, die von 64 GB respektive 128 GB interner Kapazität begleitet werden. Als Betriebssystem kommt zu Beginn Android 8.1 Oreo zum Einsatz. Der Akku leistet 3.500 mAh und wir über USB Type-C und Fast Charging schnell wieder aufgeladen. Ein klassischer Kopfhöreranschluss im 3,5-mm-Format ist ebenfalls vorhanden.

Da sich Nokia 6X und Nokia 7 Plus sehr ähneln, bekommt ihr mit unserem Hands-On-Video zum Letztgenannten schon einen guten Eindruck zum Mittelklasse-Gerät.

Nokia 7 Plus im Hands-On: Großes Android-Smartphone mit Riesen-Akku.

Nokia 6X: Nur China-Preise bekannt

In China soll die Version mit MediaTek-Prozessor schon für umgerechnet 207 Euro an den Start gehen. Für einen Snapdragon-Prozessor, mehr RAM und Festspeicher müssen chinesische Kunden 234 Euro auf den Tisch legen. Ob und für welche Summe das Nokia 6X hierzulande angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Für Klarheit sollte die offizielle Vorstellung von HMD Global sorgen, die am Freitag stattfinden wird.

Quelle: Weibo (Chinesisch) via GSMArena, FoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung