Das bisher als HP Falcon bekannte neue High-End-Smartphone mit Windows 10 Mobile-Betriebssystem und Snapdragon 820-Prozessor soll als HP Elite x3 auf den Markt kommen. Die offizielle Präsentation wird auf dem MWC 2016 in Barcelona erwartet. Ein Benchmark hat vor einiger Zeit bereits erste technische Daten enthüllt, die ein echtes Flaggschiff von HP versprechen.

Continuum für Windows 10 Phones

HP Elite x3 mit 5,8 Zoll und Snapdragon 820

Das kommenden HP Elite x3 soll mit einem 5,8 Zoll großen Quad HD-Display ausgestattet sein, welches eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln besitzt. Damit wäre es 0,1 Zoll größer als das Lumia 950 XL von Microsoft. Technisch wäre es den Lumia-Smartphones in vielen weiteren Punkten überlegen. So soll im neuen Elite x3-Smartphone nämlich gleich der Snapdragon 820-Prozessor arbeiten, der von einer Adreno 530-GPU und 3 GB RAM unterstützt wird. Die Performance unter Windows 10 Mobile wäre demnach noch besser, als bei den neusten Lumia-Smartphones von Microsoft.

Der Benchmark zum HP Falcon hatte zudem enthüllt, dass auch hier eine 20-MP-Kamera verbaut sein soll, die ebenfalls 4K-Videos aufnehmen kann. Weiterhin soll das neue Smartphone natürlich per Continuum als Desktop-PC verwendet werden können. Genau darauf spezialisieren sich die High-End-Modelle, um sich von der Android-Konkurrenz abheben zu können. HP weiß ganz genau, dass man beim HP Elite x3 einen Mehrwert bieten muss, um die Kunden zum Kauf zu bewegen. Details zum Design, der Kapazität des Akkus und weitere Informationen sind hingegen noch offen. HP soll zudem noch nicht final entschieden haben, ob diese Spezifikationen auch wirklich zum Einsatz kommen und die Präsentation schon in Barcelona stattfindet.

Eine weitere Alternative zum Lumia 950 XL wäre sicher nicht verkehrt, besonders wenn HP mit dem Elite x3 technisch auf dem allerneusten Stand wäre. Dann muss aber auch der Preis stimmen, der bei HP gerne mal etwas „überzogen“ ist.

Microsoft Lumia 950 XL bei Amazon

Was erwartet ihr euch vom HP Elite x3?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.