HP Pavilion x360, Envy x360 und Split x2 Convertibles vorgestellt

Peter Hryciuk
HP Pavilion x360, Envy x360 und Split x2 Convertibles vorgestellt

HP hat heute mit den HP Pavilion x360, Envy x360 und Split x2 insgesamt drei neue Convertibles mit Windows 8.1 Betriebssystem vorgestellt, die in Kürze in den USA und vermutlich auch in Europa angeboten werden. Die Namensgebung ist dabei etwas unglücklich, denn das Unternehmen verwendet die gleiche Bezeichnung für zwei verschiedene Produkte. Insgesamt will man mit diesen Modellen aber eine deutlich größere Auswahl schaffen und platziert sich in verschiedenen Preisbereichen und mit unterschiedlichen Größen.

HP Pavilion x360

Das HP Pavilion x360 kennen wir bereits als 11,6 Zoll großes Modell mit Intel Pentium Prozessor. Das Unternehmen wird zukünftig dieses Convertible aber auch mit 13,3 Zoll und leistungsstarken Intel bzw. AMD Prozessoren anbieten. Das Display lässt sich weiterhin komplett umklappen und so in verschiedenen Positionen für verschiedenste Einsatzzwecke nutzen.

Preislich geht es los bei 599 Dollar für das Modell mit Intel Prozessor, die AMD-Versionen kosten mindestens 30 Dollar mehr. Das HP Pavilion x360 gibt es mit Intel Core i3 und i5 Prozessoren, dazu 8 GB RAM, 128 SSD bzw. bis zu 1 TB HDD Speicher und die Intel HD 4400 Grafikeinheit. Alternativ gibt es das HP Pavilion x360 mit AMD A6 und A8 CPU mit 4 bzw. 8 GB RAM und bis zu 1 TB HDD Speicher. Als GPU kommt eine R4 bzw. R5 zum Einsatz, die der HD 4400 von Intel deutlich überlegen sein dürfte. Beide Modelle kommen nur mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln, wobei das glänzende Panel nur eine Helligkeit von 200 Nits besitzt. Das könnte im Freien durchaus zu wenig sein.

Bilderstrecke starten
27 Bilder
26 Fabrikverkäufe und Outlets, bei denen du so richtig Geld sparst.

HP Envy x360

Das HP Envy x360 fällt mit 15,6 Zoll etwas größer aus. Das IPS-Panel löst in dem Fall auch mit 1920 x 1080 Pixeln auf, bietet aber auch hier nur eine Helligkeit von 200 Nits. Das Display lässt sich auch hier komplett umklappen und als Tablet nutzen. Angetrieben werden die Modelle von Intel Core i3, i5 und i7 Prozessoren, es gibt bis zu 8 GB RAM und wahlweise SSD bzw. HDD Speicher. Der Preis beginnt bei 679 Dollar für das kleinste Modell.

HP Split x2

HP Pavilion X2

Beim HP Split x2 bzw. in Europa vermutlich HP Pavilion x2 lässt sich das 13,3 Zoll große Full HD IPS-Display abnehmen, dafür aber nicht komplett umklappen im angedockten Zustand. Hier gefällt uns die Helligkeit mit 400 Nits deutlich besser, da man dieses Gerät dann auch ohne größere Einschränkungen im Freien nutzen kann. Im Inneren arbeiten Intel Pentium bzw. Core i3 und i5 Y-Prozessoren, die von 1 TB großen Hybrid-Festplatten und 4 bzw. 8 GB RAM unterstützt werden. Der Preis beginnt bei angenehmen 599 Dollar, wobei dies für die Version mit Pentium-Prozessor gelten dürfte.

Ein Digitizer und Stylus gibt es wohl bei keinem der Geräte. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob alle Modelle und Konfigurationen auch nach Deutschland kommen. Generell sind wir aber sehr zuversichtlich, da HP Europa eigentlich recht zeitig mit neuen Modellen beliefert hat. Vielleicht können wir auf der Computex 2014 bereits einen ersten Blick auf die neuen Windows 8.1 Convertibles werfen.

Was sagt ihr zu den neuen HP Pavilion x360, Envy x360 und Split x2?

Quelle: HP via engadget

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung