HP Pro x2 612 Detachable im deutschen Hands-On Video

Peter Hryciuk
HP Pro x2 612 Detachable im deutschen Hands-On Video

Mit dem HP Pro x2 612 will sich das US-amerikanische Unternehmen gegen das Surface Pro 3 aufstellen und mit einer Vielzahl an Konfigurationen und Möglichkeiten besonders Geschäftskunden ansprechen. Wir selbst hatten auf der Computex 2014 leider keine Möglichkeit mehr gehabt das Windows 8.1 Detachable anzuschauen, doch die Kollegen von MobileGeeks haben nun ein deutsches Hands-On Video veröffentlicht.

Wie schon auf das Surface Pro 3 wird man auch auf das HP Pro x2 612 etwas warten müssen. Erst im September soll das 12,5 Zoll große Tablet mit Tastatur-Dock auf den Markt kommen. Deswegen gibt es bisher auch noch keine genauen Details zu den Preisen. HP will sich mit diesem Modell aber recht breit aufstellen und wird deswegen im Grunde jede Preisklasse abdecken wollen. So gibt es das HP Pro x2 612 mit Intel Pentium, Celeron oder Core i3 und i5 Prozessoren. Weiterhin wird das Display eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln bzw. 1920 x 1080 Pixeln besitzen. Optional gibt es sogar einen Digitizer und Stylus, damit handschriftliche Eingaben einfacher umgesetzt werden können. Zu weiteren Ausstattung gehören bis zu 8 GB RAM und eine bis zu 256 GB große SSD. Als Betriebssystem Windows 8.1, 8.1 Pro und bei Bedarf auch Windows 7. Das Interesse an Windows 7 ist immer noch vorhanden und demnach will HP diesen Bereich auch abdecken.

Das HP Pro x2 612 wird es auch als Bundle mit Tastatur-Dock geben, welches nicht nur beleuchtete Tasten und ein Touchpad mit separaten Maustasten besitzt, sondern auch noch zusätzliche Anschlüsse sowie einen zweiten Akku. Das Tablet allein kommt auf ca. 8 Stunden, mit dem Dock sind bis zu 14 Stunden drin. Damit erweitert sich der Nutzungsgrad natürlich enorm, besonders wenn man unterwegs per LTE im Netz ist. Bei Bedarf sind auch ein Fingerabdruckscanner oder SmartCard-Leser verbaut. Durch das Dock bekommt man auch einen VGA-Anschluss, besonders wichtig für Beamer, sowie einen Netzwerkanschluss, wenn man das Dock am Schreibtisch nutzen möchte.

Insgesamt ist das HP Pro x2 612 mehr auf Funktion designt. Es besteht aus Kunststoff, der recht unauffällig wirkt. Die Rückseite des Tablets scheint dabei leicht gummiert zu sein, wodurch es sicher in der Hand liegen dürfte. Leider lässt sich das Gerät mit angedocktem Tablet mit sehr weit aufklappen. So wird aber immerhin das Überkippen nach hinten verhindert. Wir sind in jedem Fall gespannt, welche Konfigurationen nach Deutschland kommen und was man dafür zahlen muss. Insgesamt wirkt das HP Pro x2 612 sehr vielversprechend.

(Link zum YouTube-Video)

Würdet ihr das HP Pro x2 612 oder Surface Pro 3 bevorzugen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung