HP schließt Partnerschaft mit Bang & Olufsen

Jamil Osso

Nachdem Apple das Unternehmen Beats Electronics im vergangenen Jahr übernommen hat, musste sich der ehemalige Partner von Beats, Hewlett-Packard, einen neuen HiFi-Hersteller suchen. Nun sollen Anfang 2015 die ersten Produkte mit der Audiotechnologie von Bang & Olufsen in den Verkauf gehen.

HP schließt Partnerschaft mit Bang & Olufsen

Eigentlich plante Hewlett-Packard noch über das neue Jahr hinweg weiterhin neue Produkte mit Beats Audio Technologie zu vertreiben. Die Partnerschaft mit Beats und auch die gemeinsame Entwicklung neuer Produkte endete aber schon im letzten Jahr. Nun will das Unternehmen aus Palo Alto seine Strategie ändern und frische Produkte mit einer Premium Audiotechnologie aus dem Hause Bang & Olufsen auf den Markt bringen.

Die Marke von Bang & Olufsen wird künftig auf HP´s Spectre, Omen, Envy und einigen anderen PC-Modellen zu finden sein. Das B&O Play Logo wird hingegen speziell auf den HP Pavilion PCs, Tablets und PC-Audio-Accessoires sowie Kopfhörern angebracht sein. Die ersten Neuheiten werden im Frühling dieses Jahres erhältlich sein.

Währenddessen verkauft Apple fleißig Beats-Kopfhörer in seinen Retail Stores. Verwunderlich ist dabei, dass das Unternehmen aus Cupertino noch keine eigene Hardware mit Betas-Integration vorgestellt hat. Stattdessen ist ein eigener Streaming-Dienst in Planung, der im Rahmen des WWDC im Herbst enthüllt werden soll.

HP und Beats arbeiten schon seit 2011 zusammen. In dieser Zeit entwickelte HP Laptops mit Beats-Technologie. Mit der Übernahme von Beats durch Apple wurde die Partnerschaft beendet. Die übrig gebliebenen Restbestände werden abverkauft.

Quelle: cnet

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung