HTC Aero: Wunderschönes Konzept zum kommenden Smartphone-Flaggschiff

Kaan Gürayer 14

Nachdem sich HTC dieses Jahr mit dem One M9 ordentlich in die Nesseln gesetzt hat, ruhen nun alle Hoffnungen des angeschlagenen Konzerns auf das im Herbst erscheinende HTC Aero. Informationen zur Ausstattung oder zum Design sind derzeit noch Mangelware. Wie das neue High-End-Smartphone aber zumindest aussehen könnte, zeigt jetzt der talentierte Produktdesigner Hasan Kaymak mit einem wunderschönen Konzept des HTC Aero. 

HTC Aero: Wunderschönes Konzept zum kommenden Smartphone-Flaggschiff

HTC One A9 bei Saturn bestellen *

Umsatzeinbrüche, katastrophale Verkaufszahlen, abstürzende Aktienkurse und zuletzt sogar rote Zahlen – wenn HTC in der letzten Zeit von sich reden machte, dann nur mit Negativschlagzeilen. Hauptschuldiger ist das One M9 (Test), das die großen Erwartungen nicht mal ansatzweise erfüllen konnte. Kaum verwunderlich, denn der 5-Zoller bietet einfach zu wenig Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger. Das gilt einerseits für die verbaute Technik, andererseits aber vor allem für die Optik, die sich seit drei Generationen nicht nennenswert geändert hat. Das HTC Aero muss also insbesondere an dieser Stelle nachbesseren – und möglicherweise sollte das taiwanische Unternehmen Hasan Kaymak anstellen, denn sein Konzept zum HTC Aero lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Größter Eyecatcher ist ohne Zweifel das riesige Display, das dank extrem schmaler Displayränder fast die gesamte Front einnimmt. Da hat sich jemand den Begriff „Display-to-Body-Ratio“ also sehr zu Herzen genommen. Ins Auge fallen auch die abgeschrägten Kanten des Metallgehäuses sowie die abgerundeten Ecken, die dem Gerät eine fast schon feminine Note verleihen. Die Rückseite ist geschwungen und erinnert damit ein wenig an das selige iPhone 3GS.

Etwas absonderlich ist es jedoch, dass der Lautstärkeregler an der linken Unterseite, direkt neben dem offensichtlichen USB Typ-C-Anschluss, angebracht ist. Wieso Kaymak sich diese Stelle ausgesucht hat, ist nicht überliefert. Zumindest in der Hosentasche ließe sich mit dieser Button-Positionierung die Lautstärke bequem mit Zeige- und Mittelfinger regeln, wenn das Smartphone mit dem 3,5 Millimeter-Klinkenanschluss nach oben gerichtet ist.

HTC Aero angeblich mit „bahnbrechender“ Kamera-Technologie

Zurück zur Realität, die beim HTC Aero von einer „bahnbrechenden“ Kamera-Technologie spricht. Das würde sich gut treffen, denn die verbauten Kameras stellen schon seit Jahren die Achillesferse von HTCs Topmodellen dar – daran konnten auch die schnell langweilig werdenden Gimmicks à la UltraPixel- oder Duo-Kamera nichts ändern. Weitere Gerüchte gehen unter anderem von einer leicht gewölbten 2,5D-Front aus, wie sie bereits vom iPhone 6 oder Nokias Lumia-Smartphones bekannt ist.

Jetzt lesen: HTC One A9 „Aero“ im Test

Ob das Aero HTCs erhoffter Retter sein kann? Spätestens im Herbst, wenn das neue Smartphone vorgestellt werden soll, können wir darüber dann abschließend urteilen.

Quelle: Hasan Kaymak Innovations@Google+, via: PhoneArena

HTC One A9 bei Saturn bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung