HTC H7: Erste Spezifikationen des Budget-7-Zollers gesichtet

Kaan Gürayer 1

Die Gerüchte bewahrheiten sich: HTC kehrt unter eigener Marke wieder in den Tablet-Markt zurück. Das HTC H7, so der Name des 7-Zoll-Tablets, ist jetzt in einer Importdatenbank gesichtet worden. Die technischen Daten lassen auf ein Einsteiger-Tablet schließen. 

HTC H7: Erste Spezifikationen des Budget-7-Zollers gesichtet
Bildquelle: Das Bild zeigt das HTC Flyer.

Eigentlich feierte HTC mit dem Nexus 9 ja schon im Herbst vergangenen Jahres die Rückkehr in den Tablet-Markt. Doch als Nexus-Gerät hatte Google das letzte Wort über Design und Ausstattung des 8,9-Zoll-Tablets. Das HTC H7 stammt hingegen ganz aus der Feder des Unternehmens. Vor knapp einer Woche bestätigte bereits HTCs Nordamerika-Chef Jack Tong, dass man mit großem Interesse auf den Markt der Einsteiger-Tablets schauen würde, da passt der Eintrag des HTC H7 in der indischen Importdatenbank Zauba wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Demnach führte HTC vor knapp einer Woche sieben Entwicklungsgeräte nach Indien ein, die auf den Namen „HTC H7 Tablet“ hören, womit bereits der Name bestätigt ist. Auch ein Teil der technischen Spezifikationen ist bereits bekannt, denn das Gerät soll von einem Quad Core-Prozessor angetrieben werden, der mit 1,2 GHz taktet und von 1 GB RAM begleitet wird. Da das H7 auch als Dual-SIM-Version angeboten wird, es neben WLAN also auch im Datennetz funkt, dürfte es sich hier um Qualcomms Snapdragon 410-Chip handeln. Der US-amerikanische Chipentwickler hat als einziger einen entsprechenden Prozessor im Angebot, der die zuvor genannte Taktung mit der 3G-Fähigkeit verbindet.

htc-h7-zauba-datenbank

Die Displaydiagonale liegt dem Namen entsprechend bei 7 Zoll. Als OS dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach Android zum Einsatz kommen, die genaue Version ist aber unbekannt. Der Preis für das HTC H7 liegt Zauba zufolge bei 9.565 Indischen Rupien, was umgerechnet circa 135 Euro (vermutlich ohne Steuern) sind. In Deutschland, sollte das H7 auch zu uns kommen, dürfte der Preis aber mit Sicherheit ein Stück höher liegen.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates.

HTC H7 trifft auf große Konkurrenz

Fraglich ist, was sich HTC überhaupt vom Einstieg in dieses Low-End-Segment verspricht? Wohl kaum ein Markt ist härter umkämpft als der der günstigen Einsteiger-Tablets. Zumindest hierzulande bekommt man Tablets mit ähnlichen Spezifikationen bereits beim Lebensmitteldiscounter angeboten – für deutlich weniger als der umgerechnete Preis des HTC H7. Darüber hinaus hatte das Unternehmen bereits ein 7-Zoll-Tablet im Angebot: das HTC Flyer. Dieses wurde im Dezember 2011 – lediglich sechs Monate nach der offiziellen Vorstellung – aber wieder eingemottet. Ob das HTC H7 erfolgreicher wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: Zauba, via: WinFuture  Hinweis: Das Bild oben zeigt das HTC Flyer aus dem Jahre 2011. 

Nexus 9 bei Amazon bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung