HTC Petra: Activity Tracker statt Smartwatch zum MWC 2015 [Gerücht]

Lukas Funk 2

HTCs erstes Wearable wird keine traditionelle Smartwatch werden, sondern sich an Fitness-Armbändern wie der Samsung Gear Fit orientieren. Entsprechend setzt das Unternehmen auf ein selbstentwickeltes Betriebssystem, das mit Android und iOS kompatibel sein soll, so der bekannte Leaker @upleaks.

Seit HTC in einem Werbevideo Einblick in den Alltag seiner Angestellten gab und dabei „zufällig“ kurz eine Smartwatch zu sehen war, häuften sich die Gerüchte zum baldigen Start eines solchen Wearables der Taiwaner. Dies verneinte das Unternehmen mit dem Hinweis, dass die bisherigen Ansätze anderer Hersteller nicht gut genug seien, und man erst im Jahr 2015 ein Wearable vorstellen werde.

Auf dem anstehenden MWC 2015 könnte es endlich soweit sein, denn dank Leaker @upleaks sind erste Details zu einem Wearable mit Codenamen „Petra“ aufgetaucht. Dieses soll ein flexibles, 1,8 Zoll in der Diagonalen messendes Display mit einer Auflösung von 32 x 160 Pixeln besitzen, was auf eine Art Fitness-Armband ähnlich der Samsung Gear Fit, dem Sony SmartBand Talk oder dem Microsoft Band hinweist. Als Prozessor dient @upleaks zufolge ein STM32L151 von STMicroelectronics, der Laufzeiten von bis zu 3 Tagen erlauben wird. Das Gerät wiegt etwa 23 Gramm und wird in drei verschiedenen Größen, jeweils in den Farbkombinationen Türkis/Grüngelb und Schwarz/Blaugrau erhältlich sein. Außerdem ist „Petra“ nach Industriestandard IP57 zertifiziert und entsprechend gegen Wasser und Staub geschützt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
HTC Zero: Sieht so das Comeback des Traditionsherstellers aus?

Als Betriebssystem kommt HTCs Eigenentwicklung RTOS zum Einsatz, das eine Kompatibilität mit Android 4.4 KitKat und iOS 7 aufwärts gewährleisten soll. Dieses zeigt ähnlich bekannten Wearables Zeit, Alarme, Benachrichtigungen, Termine, Aktivitäten und Informationen zum Schlafverhalten an und kann zur Steuerung von Musik und Smartphone-Kamera verwendet werden. Dazu verbindet es sich per Bluetooth mit dem Smartphone, zur autonomen Nutzung ist außerdem ein GPS-Modul verbaut. Um Schritte noch genauer erfassen zu können soll sich im Lieferumfang außerdem ein Fuß-Pad befinden, das mutmaßlich als Einlage im Schuh getragen wird.

Über den genauen Enthüllungstermin weiß @upleaks noch nichts zu berichten, wir gehen aber vom MWC 2015 aus, auf dem HTC auch sein neues Flaggschiff-Smartphone M9 vorstellen wird.

Quelle: @upleaks Via: Pocketnow

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung