Samsung legt vor, die Konkurrenz zieht nach: Neben dem Huawei P10 wird offenbar auch das HTC 11 mit einem Dual-Edge-Display aufwarten. Das legt ein Screenshot nahe, der die Spezifikationen des kommenden Flaggschiffs detailliert auflistet. 

Update, 07.02.2017, 10:50 Uhr: Bei dem Screenshot handelt es sich um einen Fake, wie die Kollegen von Android Police richtigerweise aufzeigen. Das Bild stammt ursprünglich von einem Huawei-Smartphone mit EMUI. Wir entschuldigen uns für die Falschmeldung.

Originalmeldung:

Zwar hat HTC mit dem U Ultra vor kurzem bereits ein neues Smartphone mit Flaggschiff-Ambitionen auf den Markt gebracht, ein echter Nachfolger für das HTC 10 steht aber noch aus – zumindest bislang. Auf dem chinesischen Social-Network Weibo wurde nämlich unlängst ein Screenshot gepostet, der die „Über das Telefon“-Seite des vermeintlichen HTC 11 und damit HTCs kommenden Spitzen-Smartphone zeigen soll.

Schenkt man den dort abgebildeten Informationen Glauben, wird das HTC 11 vom Snapdragon-835-Prozessor befeuert und kann zur Unterstützung des SoCs auf 6 GB RAM zugreifen. Der interne Speicher soll derweil bei 128 GB liegen, Informationen über eine etwaige Erweiterungsmöglichkeit stehen noch aus. Als Software kommt Android 7.1.2 Nougat samt Sense 9.0 zum Einsatz.

htc-11-specs-leak

HTC 10 bei Amazon kaufen HTC 10 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Abgerundeter Bildschirm oder Ticker-Display?

Interessant sind die Angaben zum Display, denn es ist von einer Auflösung von 2.550 x 1.556 Pixeln die Rede. Das sind 156 Pixel mehr als bei regulären WQHD-Bildschirmen. Womöglich wird das HTC 11 also ein Edge-Display mit abgerundeten Bildschirmkanten besitzen. Möglich wäre ebenso, dass der HTC-10-Nachfolger ein kleines Ticker-Display über dem Hauptbildschirm verbaut hat – ganz so, wie es beim HTC U Ultra der Fall ist.

HTC 10: Erster Eindruck und Hands-On

HTC wartet auf den Snapdragon 835

Nichts davon wurde bislang von HTC bestätigt, weshalb auch hier die übliche Portion Skepsis angebracht ist. Mit einer Vorstellung des HTC 11, oder wie immer das neue Flaggschiff schlussendlich heißen wird, dürfen wir aber wohl erst im Frühjahr rechen – wenn Samsungs Exklusiv-Deal mit Qualcomm ausläuft und HTC Zugriff auf den Snapdragon 835 erhält.

Quelle: Weibo, via UberGizmo
Hinweis: Das Artikelbild zeigt das HTC 10.