HTC: 101 Millionen US-Dollar operativer Verlust im 3. Quartal

Lukas Funk 19

Erstmals seit seiner Gründung im Jahr 1997 verbucht das taiwanische Unternehmen HTC im 3. Quartal 2013 einen operativen Nettoverlust in Höhe von 101 Millionen US-Dollar (2,97 Milliarden Neue Taiwan-Dollar). Dies markiert den bisherigen Tiefpunkt der Talfahrt des Unternehmens, die sich nun schon über ein Jahr zieht.

Dass HTC in der Krise steckt, ist keine Neuigkeit mehr. Schon seit über einem Jahr hat das Unternehmen aus Taiwan mit einbrechenden Gewinnen zu kämpfen, die nun erstmals in tatsächlichen Verlust umgeschwungen sind. Nach Abzug der Steuer beläuft sich dieser im 3. Quartal des Jahres auf 2,97 Milliarden Neue Taiwan-Dollar oder 101 Millionen US-Dollar, wie der jüngst veröffentlichte Quartalsbericht offenbart. Die Aktie verlor damit 3,58 Neue Taiwan-Dollar (0,12 US-Dollar) an Wert.

Auch der weltweite Erfolg des momentanen Flaggschiffs HTC One (Test) und seines Mini-Ablegers (Test) konnte den Abwärtstrend also nur bedingt bremsen, auch der mutmaßliche Nachfolger One Max wird an dieser Tendenz nicht viel ändern können. Im 2. Quartal konnte HTC immerhin noch einen operativen Gewinn von 1,25 Milliarden Neue Taiwan-Dollar (42 Millionen US-Dollar) verbuchen und auch für das 4. Quartal wird dank des Weihnachtsgeschäfts wieder mit Gewinn gerechnet. Eine mögliche Lösung des Desasters hat HTC allerdings noch nicht vorzuweisen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
HTC Zero: Sieht so das Comeback des Traditionsherstellers aus?

htc-peter-chou

CEO Peter Chou, der seinen Arbeitsplatz direkt an den Erfolg des HTC One gekoppelt hatte, bleibt weiterhin eine Reaktion schuldig. Stattdessen werden immer wieder Streichungen an anderer Stelle bekannt. Sollte keine personelle Umstrukturierung stattfinden oder die Umstrukturierung nicht den gewünschten Erfolg bringen, so wird HTC ein ähnliches Schicksal ereilen wie zuletzt Nokia und BlackBerry. Derzeit ist die Rede davon, dass ZTE, Huawei und Lenovo wie Geier über dem lahmenden Unternehmen Kreisen, nur um es sich im richtigen Moment einverleiben zu können.

Quelle: HTC [via SmartDroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung