HTC 11: Erste Details durchgesickert – angeblich mit Edge-Display

Rafael Thiel 6

Mit dem Google Pixel hat HTC einmal mehr bewiesen, dass der Hersteller zu hervorragenden Smartphones in der Lage ist. Das gilt es nun unter eigener Flagge zu bestätigen: Die ersten Gerüchte zum kolportierten HTC 11 machen bereits die Runde.

HTC 11: Erste Details durchgesickert – angeblich mit Edge-Display

Die Misere, in der sich HTC derzeitig befindet, soll an dieser Stelle nur peripher Erwähnung finden. Der Hersteller steht angesichts anhaltender Misserfolge unter Zugzwang und muss 2017 punkten. Durch das Pixel konnte sich HTC für das kommende Flaggschiffmodell bereits ein paar Vorschusslorbeeren einheimsen. Denn obwohl Google das Smartphone als Eigenproduktion propagiert, wird der taiwanische Juniorpartner sicherlich auch in größerem Umfang seine Finger im Spiel gehabt haben. Das zeigt: HTC weiß sehr wohl noch, wie ein gutes Smartphone gebaut wird.

HTC 11 erhält großes Edge-Display

Es gilt nun, dieses Potential endlich mal wieder abzurufen. Das bevorstehende HTC 11 soll in gewisser Weise (erneut?) einem Neustart gleichkommen. Alles auf Anfang, Action: Einem Gerücht aus China zufolge peilt HTC ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes WQHD-Display für das neue Flaggschiff-Smartphone an. Dieses soll im Stile des Galaxy S7 edge an den Seiten abgerundet sein. Damit würde HTC ein attraktives Verkaufsargument schaffen. Allerdings wurde bereits diversen Herstellern, zuletzt etwa Huawei mit dem Mate 9, nachgesagt, ein Edge-Display an den Start bringen zu wollen. Bislang hat Samsung auf dieses Feature aber weiterhin ein Monopol – was wohl schlicht und ergreifend damit zusammenhängt, dass der südkoreanische Konzern die Panels selbst herstellt.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
HTC U12 Plus: So unfassbar schön könnte das Smartphone werden.

HTC 11 mit Kamera des Google Pixel

Doch wozu bei der Konkurrenz wildern? Denn zumindest bei der Kamera scheint sich HTC an die eigenen Errungenschaften zu halten. Dem Vernehmen nach wird das HTC 11 über eine 12-MP-Kamera auf der Rückseite und eine 8-MP-Knipse auf der Front verfügen. Das sind dieselben Daten, die das Pixel aufweist, was nahelegt, dass HTC hier auf dieselben Module zurückgreift. Es ist natürlich dennoch fraglich, ob das HTC 11 damit auch zu einer ähnlich herausragenden Fotoqualität imstande sein wird. Zuletzt erklärte Google schließlich, dass das Geheimnis der Pixel-Kamera in der Software liege – Software, die freilich nicht von HTC stammt. Dennoch konnten sich die Entwickler HTCs im Zuge der Zusammenarbeit mit Google womöglich die ein oder andere Kleinigkeit abschauen, die dem HTC 11 zu Erfolg verhelfen kann.

Bislang ist völlig unklar, wann mit dem HTC 11 zu rechnen ist. Ein denkbarer Vorstellungstermin wäre der MWC 2017, der Ende Februar stattfinden wird. Das Vorgänger-Flaggschiff HTC 10 erblickte erst im Mai das Licht der Welt.

Quelle: Weibo via Phone Arena

Hinweis: Das Artikelbild zeigt das HTC 10.

Google Pixel mit Vertrag bei der Telekom *

Google Pixel und Daydream Hands-On.

* gesponsorter Link