HTC am Boden: Umsätze erreichen 10-Jahres-Tief

Oliver Janko 2

HTC kämpft weiterhin mit schwachen Zahlen: Im Februar lag der Umsatz des taiwanischen Unternehmens bei rund 129 Millionen US-Dollar oder umgerechnet etwa 118 Millionen Euro. Das ist ein Rückgang um über 50 Prozent im Vergleich zu den Zahlen des Vorjahres. Um den wirtschaftlichen Niedergang zu verdeutlichen: Damit erwirtschaftet HTC im Monat deutlich weniger Umsatz als Apple an einem einzelnen Tag.

HTC am Boden: Umsätze erreichen 10-Jahres-Tief
Bildquelle: Kārlis Dambrāns (CC BY-2.0).

Klar: Apple ist nicht unbedingt das Unternehmen, mit dem sich die Taiwaner derzeit messen müssen. Die letzten Quartalszahlen zeigen aber mitunter erschreckende Ergebnisse: So ist der Umsatz nicht nur im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen, auch im Januar war HTC noch besser aufgestellt. Der Umsatzrückgang in gerade einmal 29 Tagen liegt bei etwa 35 Prozent. Im Febuar 2015 lag der Umsatz exakt 54,48 Prozent über der diesjährigen Marke.

Aussagekräftig ist auch die folgende Statistik: Seit über einem Jahrzehnt schrieb das taiwanische Kultunternehmen keine derart schlechten Zahlen mehr. Im Februar 2006, als das erste Android-Phone von HTC, das G1 oder Dream, noch nicht einmal existierte, lag der monatliche Umsatz mit etwa 215 Millionen Euro höher als im Februar 2016. Ob die zuletzt vorgestellten – und von uns kritisierten neuen Einsteigergeräte, das HTC Desire 530 und das Desire 825, die Kohlen aus dem Feuer holen können, muss stark bezweifelt werden.

HTC Vive als Lebensretter?

Es gibt aber einen Lichtblick am Ende des Tunnels: HTC will sich laut eigenen Angaben ja bekanntlich verstärkt auf den VR-Markt konzentrieren – und fährt dort erste nennenswerte Erfolge ein. So wurden von der HTC Vive in den ersten zehn Minuten starke 15.000 Einheiten verkauft, obwohl der Preis mit 799 US-Dollar alles andere als günstig ist. Zudem wird wohl in den nächsten Wochen das neue Flaggschiff, vermutlich HTC 10 betitelt, präsentiert werden.

Bleibt abzuwarten, ob HTC es schafft, sich aus eigener Kraft aus dem Sumpf zu ziehen.

Quelle: HTC Investors, via PocketNow, Fortune

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates.

HTC: Teaser-Video für nächstes Top-Modell

HTC One M10 Teaser-Video: Power of 10.

HTC One M9 bei Amazon *   HTC One M9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link