HTC: Arbeitet an 3 Wearables mit Mirasol-Display & Google Now [Gerücht]

Lukas Funk

Neuesten Berichten zufolge arbeitet das schwächelnde taiwanische Unternehmen HTC an 3 Wearable Devices, die teils schon auf dem Mobile World Congress in der kommenden Woche vorgestellt werden sollen – allerdings nur branchenintern unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Darunter sollen sich neben einem Armband mit Music Player eine Smartwatch mit Mirasol-Display nach Vorbild der Qualcomm Toq und eine Uhr mit Google Now befinden.

HTC: Arbeitet an 3 Wearables mit Mirasol-Display & Google Now [Gerücht]

Statt sich erneut am inzwischen abgeflauten Tablet-Markt zu versuchen könnte HTC seine Rettung im aufblühenden Wearable-Markt suchen. Eine anonyme Quelle hat dem Nachrichtenunternehmen Bloomberg gegenüber zu Protokoll gegeben, dass schon auf dem MWC 2014, der in der kommenden Woche in Barcelona stattfindet, eine Smartwatch mit Mirasol-Display Vertretern von Mobilfunkanbietern und anderen Technikunternehmen vorgeführt werden soll. Mirasol ist eine Display-Technologie von Qualcomm, die trotz farbiger Darstellung einen besonders niedrigen Stromverbrauch verspricht. Das HTC-Device Mirasol-Display soll sich weitgehend an Qualcomms Smartwatch Toq orientieren, die im Vorfeld der IFA 2013 vorgestellt wurde. Hier unser Hands-On:

Außerdem verweist die Quelle auf zwei weitere Geräte, die später in diesem Jahr folgen sollen. Bei einem dieser Wearables handelt es sich um ein Armband, das unter anderem zum Abspielen von Musik genutzt werden kann. Das andere, weitaus interessantere Gerät soll eine Smartwatch mit Googles intelligentem Assistenten Google Now sein. Schon seit einiger Zeit halten sich Gerüchte, dass eine solche Uhr erscheinen soll, bislang ging man aber davon aus, dass Google selbst dafür verantwortlich sein wird.

Alle 3 Geräte verfügen nach Aussage der Quelle über Bluetooth-Konnektivität und lassen sich so mit dem Smartphone koppeln. Ob HTC wie Sony die Kompatibilität mit allen Smartphones oder wie Samsung nur mit eigenen Geräten anstrebt, ist nicht bekannt.

Früheren Angaben von HTC zufolge sei mit einer Veröffentlichung erster Wearables allerdings nicht vor dem Weihnachtsgeschäft 2014 zu rechnen.

Quelle: Bloomberg [via The Verge]

Hinweis: Das Titelbild zeigt die Qualcomm Toq.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung