HTC: Backup-Service HTCSense.com wird eingestellt und ersetzt

Frank Ritter 7

HTC hatte 2010 mit dem Backupdienst HTCSense.com einen eigenen Konkurrenten gegen Apples iCloud-Dienst ins Feld geführt – im Gegensatz zur Apple-Wolke konnte HTCSense.com aber nie richtig abheben. Nun stellen die Taiwaner den Dienst ein. Noch bis zum 30. April können Nutzer ihre gesicherten Daten herunterladen.

HTC: Backup-Service HTCSense.com wird eingestellt und ersetzt

Kontakte, SMS-Nachrichten, die so genannten Footprints und die Anruf-Historie – wer seine wertvollen Daten zuvor über einen eigenen Account auf HTCSense.com gesichert hat, sollte jetzt aktiv werden: Denn auf der Startseite von HTCSense.com werden Nutzer derzeit mit einer lapidaren Warnmeldung in eher mittelprächtigem Deutsch konfrontiert:

Laden Sie Ihre Daten herunter

Die Dienste, die auf HTC.com zur Verfügung standen, werden nicht weiterhin zur Verfügung stehen. Wenn Sie HTC.com benutzt haben, um Ihre Kontakte, Nachrichten, Footprints oder die Anrufer Historie zu synchronisieren, können Sie diese Daten bis zum 30.4 2012 herunterladen .

Mehr Informationen erhält man auf einer englischsprachigen Informationsseite, die erklärt, dass HTCSense.com in seiner gegenwärtigen Form nicht mehr weiterexistieren wird, sondern einer nicht weiter beschriebenen, besseren Alternative Platz macht. Bis diese einsatzbereit sein wird, solle man aber seine Daten sichern.

htcsense.com daten downloaden

Die Daten erhält man, wenn man sich bis Ende April auf HTCSense einloggt und in der Kontenübersicht auf „Herunterladen“ klickt. Man erhält daraufhin eine Datei namens HTCSenseContent.zip. Darin enthalten ist ein Ordner mit allen vormals bei HTCSense.com gespeicherten Daten, auf die nun per HTML-Datei im Browser zugegriffen werden kann. Kontakte können als VCard gespeichert und auf Handys importiert werden. Das ist zwar nicht allzu komfortabel, aber immerhin behält man seine Daten.

Im Raum steht natürlich nun die Frage, womit HTC seinen Synchronisierungsdienst ersetzen will und wann dieser Ersatz kommt. Ich spekuliere mal, dass die Taiwaner ihre Kooperation mit Dropbox vertiefen und Datensynchronisierung zukünftig über den Clouddienst abwickeln werden. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

HTCSense.com [via Pocket-Lint]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung