HTC Beat: Infos zu weiterem Beats-Smartphone durchgesickert

Frank Ritter 2

Und noch ein neuer Androide von HTC: Das HTC Beat macht seine Aufwartung. Wie der Name schon ahnen lässt, ist die „Beats by Dr. Dre“-Technologie zur Soundverbesserung für Musikliebhaber mit an Bord, zum zweiten Mal nach dem Sensation XE. Einziges Problem: Wir wissen aufgrund der Geräteschwemme langsam nicht mehr, welches HTC-Device man noch freudig erwarten oder gar kaufen kann, denn momentan scheint es so, als ob jeden Tag Infos zu neuen HTC-Spitzengeräten durchsickern.

HTC Beat: Infos zu weiterem Beats-Smartphone durchgesickert

Mit dem Wildfire S, Incredible S, Desire S, Flyer, Sensation, und EVO 3D hat HTC dieses Jahr bereits sechs Android-Geräte auf den deutschen Markt geworfen, mit dem Sensation XE und Rhyme gelten noch mindestens zwei Geräte für die nächsten Wochen als sicher gesetzt. HTC erhöht die Quote jedoch noch weiter. Neben dem relativ sicheren HTC Vigor sowie diversen anderen gemunkelten Geräten soll es in Kürze noch ein weiteres HTC-Smartphone mit Flaggschiff-Ambitionen geben: Das HTC Beat.

HTC Inside hat ein Bild vom HTC Beat bekommen, auf dem der unübersehbare Quellnachweis „android-hilfe.de“ steht. Das Gerät erinnert an der Unterseite etwas an das Nexus S, oben an das HTC Sensation. Eine grüne Benachrichtigungs-LED ist hinter dem länglichen „Hörergrill“ zu sehen. Auch einige technische Spezifikationen standen in der E-Mail, die HTCinside erhalten hat. Diese lesen sich nicht unbeachtlich, aber auch nicht so, dass sich ein Besitzer des HTC Sensation oder EVO 3D ob aufgrund des zum Fenster herausgeschmissenen Geldes in den Schlaf weinen müsste.

Am interessantesten ist die 12 MP-Kamera, die im Beat verbaut sein soll. Zwar sagt die Auflösung nicht unbedingt etwas über die Qualität des Sensors aus, oft gehen diese aber Hand in Hand. Man darf also guter Hoffnung sein, dass das HTC Beat gute Fotos schießt und damit einen der ältesten Kritikpunkte an HTC-Handys überhaupt ausmerzt: Die miesen bis höchstens mittelmäßigen Kameras. Das Gerät verfügt ansonsten über ein 4,3-Zoll-SLC-Display mit qHD-Auflösung (also 960×540) -- also wohl dasselbe wie im HTC Sensation. Die Dual Core-CPU taktet „nur“ mit 1,2 GHz, was dem regulären HTC Sensation entspricht, aber weniger ist als die 1,5 GHz-CPU im Sensation XE. Dafür hat das Smartphone viel Arbeitsspeicher verbaut: 1 GB RAM sorgen für komfortables Multitasking, lassen das Beat beide Sensations übertreffen und zum Samsung Galaxy S II aufschließen.

Möglich, dass wir in 2 Tagen nach der HTC-Veranstaltung in New York bereits deutlich mehr zum HTC Beat wissen. Wir werden euch natürlich darüber informieren.

[Bild und Infos via HTCinside.de]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung