HTC: Erstes Wearable zur CES 2015 – keine Smartwatch

Kaan Gürayer 1

LG, ASUS, Intel, Motorola, Samsung und bald auch Apple – die Liste der Unternehmen, die bereits im Wearable-Markt vertreten sind, liest sich wie das „Who is Who“ der Technologiebranche. Bemerkenswerte Ausnahme: HTC. Der taiwanische Hersteller hat bis dato noch kein solches Produkt in seinem Portfolio, doch genau das soll sich in wenigen Wochen ändern. Bereits im Januar auf der CES 2015 soll das Unternehmen das erste eigene Wearable präsentieren. Um eine Smartwatch soll es sich aber nicht handeln. 

Ein Wearable, das aber ausdrücklich keine Smartwatch sein soll – klingt verdächtig nach einem Fitness-Tracker à la Jawbone oder Nike Fuelband. Ob HTC tatsächlich so etwas im Köcher hat? Etwas kryptisch sind die Informationen, die die Kollegen von Venture Beat von einem Sprecher des taiwanischen Unternehmens bekommen haben wollen. Demzufolge plant HTC bereits auf der CES 2015, die Anfang Januar stattfindet, die Präsentation des ersten eigenen Wearables, das aber keine traditionelle Smartwatch sein soll. Der Marktstart soll dann im ersten Quartal 2015 erfolgen. Weiteres Indiz für die Theorie des Fitness-Trackers: Nach Aussagen des Unternehmenssprechers arbeite HTC für die Entwicklung des Wearables eng mit Unternehmen zusammen, die bereits Erfahrungen im Bereich der Konzeption von Anwendungen zur Aufzeichnung von Gesundheitsaktivitäten haben. Von welchen Unternehmen genau die Rede ist, wurde aber genauso wenig verraten wie die Software-Basis, auf der das neue Wearable laufen soll.

Smartwatch soll 2015 kommen

Heißt das also, dass sich HTC komplett aus dem bereits hart umkämpften Smartwatch-Markt heraushält und nur auf Fitness-Tracker setzt? Ganz und gar nicht. Anfang Oktober bestätigte Drew Bamford, seines Zeichens als Chef der HTC Creative Labs und für die Entwicklung von Wearable-Devices zuständig, dass auch HTC an einer Smartwatch arbeiten würde. Die Veröffentlichung war zwar für Ende 2014 angedacht gewesen, doch die Datenuhr sei für den Marktstart einfach noch nicht reif genug gewesen. Offenbar nimmt man bei HTC lieber eine längere Entwicklungszeit in Kauf, anstatt voreilig ein „halbgares“ Produkt auf den Markt zu werfen. Der neue Launch sei jetzt für 2015 anvisiert.

Zwischen dem 6. und 9. Januar findet die Consumer Electronics Show, kurz CES, wieder im US-amerikanischen Las Vegas statt. Spätestens dann werden wir erfahren, was HTC in der Hinterhand hat und inwieweit das Versprechen, dass sich das eigene Wearable deutlich von den Produkten der Mitbewerber unterscheiden soll, auch der Wahrheit entspricht.

Quelle: VentureBeat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung