HTC erstmalig seit 6 Monaten wieder mit Umsatzplus

Tuan Le 2

Bei HTC geht es dieser Tage zumindest vorsichtig wieder bergauf: Im vergangenen Monat konnte der taiwanische Konzern erstmals seit 6 Monaten wieder einen Anstieg bei den Umsätzen verzeichnen – Grund zum ausgelassenen Feiern liefern diese Zahlen aber weiterhin nicht.

HTC erstmalig seit 6 Monaten wieder mit Umsatzplus

Wenn es in den vergangenen Jahren um die wirtschaftliche Entwicklung des taiwanischen Smartphone-Herstellers HTC ging, gab es nur selten Positives zu berichten. Vor allem das HTC One M9 entpuppte sich als regelrechter Verkaufsflop und färbte die Zahlen des Unternehmens weiter tiefrot. Umso erfreulicher ist es nun zu hören, dass zumindest die Umsätze des Konzerns aktuell wieder steigen: Im vergangenen Monaten wurden insgesamt 276,8 Millionen US-Dollar eingenommen, was gegenüber dem August eine Steigerung von 25,92 Prozent bedeutet. Im Vergleich zu den Werten des vergangenen Jahres sind die Umsätze allerdings um 43,2 Prozent gesunken – und das, obwohl sich HTC schon Ende letzten Jahres deutlich im Abwärtstrend befand.

Die Hoffnung für HTC ist derzeit, dass das Weihnachtsgeschäft wieder mehr Geld in die Kassen spült. Zwar befindet sich das Unternehmen derzeit auf einem guten Weg, um zumindest überhaupt wieder Gewinn zu erwirtschaften, doch langfristig wird sich der Konzern ohne einen großen Aufschwung wohl nicht auf dem ohnehin schon hart umkämpften Smartphone-Markt re-etablieren können. Allen voran das neue HTC One A9 soll im asiatischen Raum für eine Gewinnsteigerung sorgen. Ob dies gelingt, bleibt abzuwarten – wir drücken die Daumen.

HTC One A9 im Unboxing

HTC One A9 im Unboxing.

Quelle: DigiTimes via Pocket Now

HTC One A9 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung