HTC-Geschäftszahlen: Gewinn im 4. Quartal 2014

Jan Hoffmann

Nachdem HTC bereits im Januar seine vorläufigen Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal vergangenen Jahres veröffentlichte, legt der taiwanische Hersteller nun das finale Quartalsergebnis vor. Das kann sich im Vergleich zum Vorjahr durchaus sehen lassen.

HTC-Geschäftszahlen: Gewinn im 4. Quartal 2014

Bereits das dritte Quartal 2014 konnte das taiwanische Unternehmen HTC mit Gewinn abschließen. Dem nun veröffentlichen Bilanzbericht für das vierte Jahresquartal zufolge geht es für die Taiwaner weiter bergauf. Das war nicht immer so. Trotz hervorragender Smartphones befand sich der einst größte Smartphone-Hersteller weltweit in den vergangenen Jahren stets auf dem absteigenden Ast. Seit letztem Jahr befindet sich HTC jedoch wieder auf Erfolgskurs.

HTC schreibt schwarze Zahlen

Im Zeitraum von Oktober bis Dezember konnte HTC einen Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar einfahren, womit man den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um immerhin 12 Prozent gesteigert hat. Unter dem Strich schließt HTC das vierte Quartal somit mit einem Gewinn von 13,8 Millionen US-Dollar ab. Dieser Aufwärtstrend ist laut HTC-CEO Peter Chou auf das neue, maßgeschneiderte Produktportfolio zurückzuführen, das an die Bedürfnisse der verschiedenen Märkte angepasst wurde.

Neben den Zahlen für das letzte Quartal des vergangenen Jahres gibt HTC einen Ausblick auf die Pläne für 2015. Demzufolge peilt man im ersten Finanzquartal dieses Jahres einen Umsatz zwischen 1,3 und 1,45 Milliarden US-Dollar an, womit man im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von rund 30 Prozent verzeichnen würde. Im darauffolgenden zweiten Quartal dürfte es für HTC sogar noch besser laufen: Voraussichtlich Anfang März wird der Hersteller im Rahmen des MWC 2015 in Barcelona sein kommendes Flaggschiff-Smartphones HTC One (M9) enthüllen.

HTC One (M8) bei Amazon anschauen *

Quelle: HTC via: phoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung