HTC „Hima“: Spezifikationen von möglichem neuen Flaggschiff durchgesickert [Gerücht]

Rafael Thiel 31

Die Gerüchteküche fördert ein neues High-End-Smartphone von HTC zutage: Das unter dem Codenamen „Hima“ gehandelte Gerät, soll dem Vernehmen nach das Flaggschiff für das kommende Jahr werden. Der Nachfolger des HTC One (M8) wartet demnach mit hervorragenden technischen Daten auf und wird vergleichsweise handlich sein. Die Vorstellung soll im März auf einem eigenständigen Event stattfinden.

Nach dem HTC One (M8, Test) ist vor dem HTC „Hima“: Der bekannte Leaker @upleaks hat wieder einmal zugeschlagen und angebliche Informationen zum kommenden Flaggschiff des taiwanischen Herstellers offen gelegt. Dieses wird intern nicht in Anlehnung an seine Vorgänger als „M9“ gehandelt, sondern ist @upleaks zufolge unter dem Codenamen „Hima“ bekannt. Denkbar ist zwar, dass es sich dabei auch um ein Gerät handelt, das kein direkter Nachfolger des M8 ist, sondern eine andere Gerätelinie repräsentiert – @upleaks impliziert aber in einem Antwort-Tweet, dass das Hima wirklich das neue Flaggschiff ist. Einen Zeitraum für die Vorstellung hat man bei HTC offenbar auch schon ausgemacht, im März soll das Vorzeigemodell für das Jahr 2015 präsentiert werden – auf dem MWC im Februar erwarten uns laut dem Leaker lediglich einige Geräte der Desire-Reihe. Das Gerät befindet sich zudem bereits in den Testlaboren der großen US-Provider.

Die Spezifikationen des HTC „Hima“ konnte @upleaks auch in Erfahrung bringen und teilt sein Wissen mit uns: Demnach wird im Inneren ein nagelneuer Snapdragon 810 Octa Core-SoC von Qualcomm zum Einsatz kommen; erste Entwickler-Geräte mit diesem Chipsatz machen bereits die Runde, weswegen diese Angabe durchaus plausibel erscheint. Dabei takten jeweils vier der 64-Bit-fähigen Rechenkerne mit 2,0 GHz, vier mit 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher soll ferner wohlproportionierte 3 GB betragen. Das Display wird zudem „nur“ 5 Zoll in der Diagonale messen und mit Full HD, also 1.920 x 1.080 Pixeln, auflösen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
HTC Zero: Sieht so das Comeback des Traditionsherstellers aus?

Darüber hinaus ist ob des verwendeten Prozessors auch LTE nach dem Cat.6-Standard mit an Bord. Außerdem mit dabei sind eine 20,7 MP-Hauptkamera und eine 13 MP-Frontknipse, obwohl letztere nach Angaben von @upleaks auch noch durch einen 4 MP-UltraPixel-Sensor ersetzt werden könnte – so oder so, heißt es wohl: DuoCamera adieu. Der Akku misst derweil etwas schmal bemessene 2.840 mAh, wobei HTC beim aktuellen Flaggschiff bewiesen hat, dass man Software auch auf Effizienz trimmen kann. Als OS wird – selbstredend – Android 5.0 Lollipop herangezogen, garniert von der Sense 7.0-Oberfläche – auf jüngst durchgesickerten Screenshots ist Sense 6.0 zu sehen, welches demnach wohl lediglich Veränderungen optischer Natur aufweisen wird; das große Feature-Update hebt sich HTC für sein Flaggschiff auf. Es soll übrigens auch eine Ace-Version für den chinesischen Markt mit Dual-SIM-Funktion geben.

Trotz der guten Leak-Historie von @upleaks gemahnen wir zur Zweckskepsis: Es handelt sich nach wie vor um Gerüchte. Dennoch die Frage: Was würdet ihr von einem solchen Smartphone von HTC halten? Schreibt es uns in den Kommentaren.

Quelle: @upleaks (2), (3)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung