HTC Nexus M1 und S1 in Entwicklung, Benchmark sorgt für Verwirrung

Peter Hryciuk 3

Mit dem HTC Nexus M1 und dem Nexus S1 soll Google in Kooperation mit dem taiwanischen Hersteller in diesem Jahr erneut zwei Android-Smartphones für das Nexus-Programm vorstellen. Profi-Leaker @evleaks hat die internen Codenamen für die beiden neuen Geräte veröffentlicht und damit Spekulationen ausgelöst. Dadurch wurde auch ein neuer Benchmark entdeckt, der aktuell mehr Verwirrung als Aufklärung bringt.

HTC Nexus M1 und S1 in Entwicklung, Benchmark sorgt für Verwirrung

Zwei Nexus-Smartphones von HTC für 2016 erwartet

Bereits seit Monaten wird darüber spekuliert, dass HTC in diesem Jahr direkt beide Smartphones für Googles Nexus-Programm liefern soll. Zuletzt war sogar von einem dreijährigen Exklusiv-Deal die Rede, mit dem sich der strauchelnde Hersteller zumindest etwas die Zukunft im Smartphone-Markt sichern könnte. Nun wurde bekannt, dass HTC tatsächlich die neuen Nexus-Smartphones bauen soll und diese intern die Bezeichnungen „M1“ und „S1“ tragen. Den Kollegen von Android Police zufolge wird das „M1“ intern auch als Marlin und das „S1“ als Sailfish bezeichnet. Das würde zu den bisherigen Codenamen der Nexus-Geräte passen, die immer nach Fischarten benannt wurden.

Nexus 6P mit Snapdragon 820-Prozessor im Benchmark

Nun ist aber auch ein neues Nexus 6P im Geekbench aufgetaucht, welches für etwas Verwirrung sorgt. Eigentlich ist das Nexus 6P von Huawei mit einem Snapdragon 810-Prozessor ausgestattet, doch in dem Fall läuft das neue Nexus 6P mit einem Snapdragon 820. Weiterhin ist dort Android N als Betriebssystem vorinstalliert und es gibt 4 GB RAM. Das Kuriose: das Motherboard trägt die Bezeichnung „Marlin“ – was also zur neuen Nexus-Generation passen würde, während die Namensgebung eventuell gleich bleibt. Ein Nexus 6P (2016) als offizieller Name wäre nicht undenkbar, das gab es in der Vergangenheit bei dem Nexus 7 (2013)-Tablet auch schon.

nexus 6p marlin

Der Benchmark stammt im Übrigen bereits vom 8. April, wurde aber erst jetzt durch den aufgetauchten Codenamen des nächsten Nexus-Smartphones entdeckt. Insgesamt ist hier natürlich viel Spekulation im Spiel, doch die Informationen von @evleaks haben sich in der Vergangenheit sehr oft bestätigt. Die nächsten Nexus-Smartphones könnten also beide von HTC stammen.

Quelle: @evleaksprimatelabs via winfutureandroidpolice
Hinweis: Titelbild zeigt HTC 10

Nexus 6P bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Nexus 6P im Unboxing

Nexus 6P Unboxing und erster Eindruck.

* gesponsorter Link