Nach dem Krisenjahr 2012 kämpft HTC in diesem Jahr tapfer darum, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist die Kürzung der Gehälter und Bonuszahlungen an die Führungskräfte um die Hälfte. Gerüchte um einen Rücktritt des CEO Peter Chou wurden dagegen dementiert.

 

HTC

Facts 

Wäre HTC ein Fußballverein und Peter Chou nicht CEO, sondern entsprechend der Trainer, hätte er nach der katastrophalen 2012er Saison, die mit dem Abstieg aus der Oberliga endete, längst seinen Posten räumen müssen. Entsprechende Gerüchte, die besagten, dass der Verbleib Chous an den Erfolg des HTC One und damit quasi an den Wiederaufstieg gekoppelt sind, wies der Trainer CEO nun allerdings zurück. Er habe so etwas nie gesagt und werde das Unternehmen auch durch die harte Zeit führen.

Eine lobenswerte Maßnahme zum Erreichen dieses Ziels ist im gerade veröffentlichten Jahresbericht 2012 bekannt geworden. Aus diesem geht hervor, dass die Gehälter sowie die Bonuszahlungen für die Führungskräfte um die Hälfte gekürzt wurden. Im vergangenen Jahr wurden somit statt der umgerechnet 34,13 Millionen Euro nur noch 16,58 Millionen Euro gezahlt. Dieser Schritt erscheint durchaus logisch: Wenn ein Unternehmen keinen Erfolg hat, werden die Verantwortlichen auch entsprechend geringer entlohnt.

Eine weitere Konsequenz aus dem Jahresbericht ist zudem, dass das Unternehmen die eigene Marke nicht weiter verstecken will. Mit anderen Worten soll die Marketingstrategie neu ausgerichtet und die neuen Geräte deutlich aggressiver beworben werden. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen einen Deal über 12 Millionen Dollar mit dem amerikanischen Schauspieler Robert Downey Jr. abgeschlossen, welcher zuletzt durch die Iron Man-Verfilmungen in Erscheinung getreten ist.

HTC kämpft also mit allen Mitteln darum, wieder einen Spitzenplatz unter den Smartphone-Herstellern zu erlangen und die Krise zu überwinden. Denkt ihr, dass es dem taiwanischen Unternehmen mit diesen Maßnahmen gelingen kann? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung.

Quelle: Wall Street Journal 1 und 2 [via HTCinside und The Verge]

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?