HTC U mit Snapdragon 835 und einzigartigem Bedienkonzept im April erwartet

Peter Hryciuk

Mit dem HTC U wird der taiwanische Hersteller im kommenden Monat sein neues Flaggschiff-Smartphone vorstellen, welches nicht nur technisch auf dem neuesten Stand ist, sondern ein einzigartiges Bedienkonzept mitbringt.

HTC U kommt mit Snapdragon 835

Während das HTC U Ultra noch auf den Snapdragon 835 von Qualcomm verzichten musste, um zeitnah auf den Markt zu kommen, wird das echte Flaggschiff-Smartphone für 2017, das die Bezeichnung „HTC U“ tragen soll, mit dem High-End-SoC ausgestattet sein, der auch im kommenden Galaxy S8 von Samsung arbeitet. Zur weiteren Ausstattung gehört ein 5,5-Zoll-Display mit einer WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Der interne Speicher liegt bei wahlweise 64 oder 128 GB und kann per microSD-Karte erweitert werden. Auf der Rückseite des HTC U kommt eine neue 12-MP-Kamera von Sony zum Einsatz, während an der Front eine 16-MP-Kamera verbaut ist, die noch bessere Selfies ermöglichen soll. Dieser Sensor stammt ebenfalls von Sony.

HTC U Ultra: Dual-Display-Smartphones vorgestellt.

HTC U Ultra bei Amazon kaufen*

HTC U mit besonderem Bedienkonzept

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
HTC Zero: Sieht so das Comeback des Traditionsherstellers aus?

Das HTC U war bisher unter der internen Bezeichnung HTC „Ocean“ bekannt und hat sich bereits in früheren Leaks durch eine Besonderheit ausgezeichnet. Das Smartphone besitzt nämlich einen berührungsempfindlichen Rahmen, mit dem in verschiedenen Situationen die Bedienung übernommen werden kann. Durch unterschiedliche Gesten können Funktionen und Aktionen ausgeführt werden. Mit einer speziell dafür angepassten Software lässt sich über den Rahmen beispielsweise eine App-Übersicht aufrufen, eine App starten und bedienen – ohne, dass das Display dabei berührt wird. Die Bedienung soll so durchdacht sein, dass sich die Oberfläche automatisch anpasst, wenn man das Smartphone mit der rechten oder linken Hand verwendet.

Der Funktionsumfang ist natürlich noch viel größer und dürfte durch HTC Mitte April bei der Präsentation demonstriert werden. Vorinstalliert wird auf dem HTC U bereits Android 7.1 Nougat mit Sense 9 sein. Der weltweite Marktstart soll im Mai stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt dürften dann genug Snapdragon-835-Prozessoren zur Verfügung stehen.

Bleibt nur zu hoffen, dass ein so innovatives Bedienkonzept mit einem berührungsempfindlichen Rahmen für die Masse nicht einfach zu kompliziert und umständlich zu erlernen ist.

Quelle: venturebeat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung