In der Vergangenheit hat HTC nicht nur mit Entscheidungen geglänzt, die dem Interesse der Kunden entsprachen – das soll sich nun ändern. Neben einem neuen System auf Facebook, über das Besitzer eines HTC-Gerätes dieses bewerten können, fragt das Unternehmen im offiziellen Blog auch nach der Meinung der Nutzer. Das bisherige Zwischenergebnis fällt allerdings nicht besonders positiv aus.

HTC hat in einem offiziellen Blogeintrag betont, wie viel Wert das Unternehmen auf die Meinung der Kunden legt – bisher war es jedoch schwierig, die vielen Beiträge in den verschiedenen Netzwerken und Foren zu sortieren und auszuwerten. Ein neues System auf Facebook soll Kunden nun die Möglichkeit geben, direkt das entsprechende Gerät zu bewerten, sowohl positiv als auch negativ.

Zusätzlich hat HTCs Global Community Manager Darren Krape die Leser des HTC Blogs dazu aufgerufen, ihre Meinung zu HTC-Geräten in den Kommentaren kundzutun. Dabei wäre für das Unternehmen alles interessant; ob es sich nun um das Design, die Verarbeitung oder die Software des Smartphones handelt. Dieser Aufruf hat bereits über 240 Kommentare erhalten – die allerdings nicht besonders positiv für HTC ausfallen, da sie überwiegend eine Änderung der Bootloader-Politik fordern.

Dieses Thema ist nicht neu für das taiwanische Unternehmen: Nachdem vor über einem Jahr die Bootloader der Geräte mit einer verschlüsselten Signatur unzugängig gemacht wurden, brach ein Shitstorm in der Community los. Das Ergebnis war die offizielle Methode zum Entsperren über HTCdev.com. Diese Methode ist allerdings auch nicht unumstritten, da der Sicherheitscheck des Bootloaders weiterhin aktiv geblieben ist (S-On), was die Installation von Custom ROMs verhindert. Wer S-Off erlangen möchte, muss sich bei inoffiziellen Methoden wie zum Beispiel Revolutionary bedienen. Ein weiterer Kritikpunkt an der Bootloader-Politik ist nicht nur die mangelnde Offenheit der Methode, sondern auch, dass bei deren Anwendung zudem die Garantieansprüche erlöschen.

Wir sind ja immer stark an eurer Meinung interessiert, aber in diesem Fall müssen wir euch ausnahmsweise auffordern, diese im Kommentarbereich des offiziellen HTC-Blogeintrag zu verewigen.

Quelle: HTC Blog, Vielen Dank an unseren anonymen Tippgeber