HTC Velocity: Mit Ice Cream Sandwich bis zu 66% schneller

Amir Tamannai 2

Android 4.0 Ice Cream Sandwich sieht nicht nur gut aus und lässt sich toll bedienen, es bringt auch deutlich spürbare Geschwindigkeitsvorteile. Wie diese sich in Zahlen niederschlagen, haben sich die Kollegen von VentureBeat mal genau angesehen: Ein Benchmark-Vergleich des LTE-Phones HTC Velocity mit Gingerbread und Ice Cream Sandwich offenbart große Unterschiede.

HTC Velocity: Mit Ice Cream Sandwich bis zu 66% schneller

Seit ich eine (ach was, mehrere verschiedene) auf Ice Cream Sandwich basierende Custom Firmwares auf meinem ollen Galaxy S I9000 laufen habe, erlebt das einen zweiten Frühling: Alles ist hübscher und deutlich flüssiger als vormals unter Gingerbread. Aber bilde ich mir das nur ein oder laufen Apps, Spiele und das ganze OS seit dem Update auf Android 4.0 wirklich schneller? Da müssen wohl Benchmarkergebnisse her.

VentureBeat hat sich also das HTC Velocity, das in den USA als HTC Vivid bekannt ist (und wurde deshalb schon vom gleichnamigen Pornolabel angegangen), geschnappt und verschiedene Benchmarks unter Android 2.3 Gingerbread und 4.0 Ice Cream Sandwich darüber laufen lassen – mit zum Teil deutlichen Ergebnissen:

Im Nenamark 1 und 2 liefert ICS mehr Frames, rechnet im Sunspider doppelt so schnell und im Quadrant hat die Eiskremstulle zumindest minimal die Nase vorn. Aber nicht nur in synthetischen Benchmarks rockt Ice Cream Sandwich, auch beim Surfen durch den Cyberspace Webbrowsing und in Sachen Akkulaufzeit überzeugt die neueste Android-Iteration auf dem HTC Vivid/Velocity:

Insgesamt errechnet VentureBeat aus diesen Ergebnissen für das HTC Vivid einen Gesamtboost von 66 Prozent unter Android 4.0 gegenüber Android 2.3. Das wird sich nicht eins zu eins auf alle anderen Geräte übertragen lassen; aber dass Ice Cream Sandwich eben nicht nur optische Verbesserungen bringt, sollte damit nun jedem klar sein – vor allem auch denjenigen Hardwareherstellern, die sich weigern, das Update für Geräte herauszubringen, die ihre besten Tage hinter sich haben: Wie gesagt, mein Galaxy S1 erlebt gerade einen zweiten Frühling, und das sogar ganz ohne TouchWiz.

VentureBeat [via phandroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung