HTCs CEO sucht den Rollerfahrer, der ihn pünktlich zum MWC brachte

Kamal Nicholas 1

Je nachdem, wo man sich in Barcelona befindet, kann es sehr schwierig sein, pünktlich von A nach B zu kommen. Dies musste auch HTCs CEO Peter Chou feststellen, als er kurz vor einem wichtigen Meeting während des Mobile World Congress 2014  im Stau feststeckte. Doch er fand einen Weg, es doch noch zu schaffen.

HTCs CEO sucht den Rollerfahrer, der ihn pünktlich zum MWC brachte

Auch wir hatten immer mal wieder mit dem Verkehr in Barcelona zu kämpfen. Stau, Streiks, Baustellen und mehr sorgen schnell dafür, dass die Reise zu einem bestimmten Ziel wesentlich länger dauert, als geplant.

So erging es auch Peter Chou - seines Zeichens CEO von HTC - der auf dem Weg zum Mobile World Congress in Barcelona im Verkehr stecken blieb. Der Plan, das wichtige Meeting zu absolvieren, schien sich zunächst wohl kaum mehr realisieren zu lassen. Doch Berichten zufolge bat Chou dann seinen Taxifahrer, vorbeifahrende Motorad- und Rollerfahrer anzuhupen und diese zu beten, ihn zum MWC-Gelände zu fahren. Gesagt, getan. Ca. 10 Minuten später soll Peter Chou bei dem Meeting erschienen sein.

Peter Chou hatte dem Fahrer eines grünen Honda Scoopy Geld für seine Dienste geboten, dieser wollte das allerdings nicht annehmen. Doch man wird nicht CEO eines globalen Unternehmens, wenn man so leicht aufgibt. Deshalb ist Peter Chou nun auf der Suche nach besagtem Rollerfahrer. Falls ihr also zwischen 40 und 50 Jahren alt seid, ihr einen grünen Honda Scoopy Roller fahrt und ihr am 24. Februar zwischen 8:24 Uhr und 8:35 Uhr einen asiatischen Mann zur Fira de Barcelona gefahren habt oder ihr diese Person kennt, schreibt eine E-Mail an info@htc-one.es oder nutzt das Hashtag #HTCseeksBiker auf Twitter und Facebook.

Quelle: androidcentral, Artikelbild: Scuderia Vespa Svedese, bearbeitet von Kamal Nicholas

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung