1 von 12

Wer schon als Kind gerne Dinge auseinander (und danach nie mehr wirklich zusammen-) gebaut hat, der kann die Motivation nachvollziehen, auch mal ein Stück High-End-Technik wie das Huawei Mate S in seine Komponenten zu zerlegen. Freilich diesmal mit dem Anspruch, dass es nach dem anschließenden Zusammenbau wieder funktioniert. Ich habe diese Herausforderung angenommen – ob ich sie mit Erfolg bewältigt habe, erfahrt ihr im folgenden Zeitraffer-Video, das den kompletten Vorgang dokumentiert.

Huawei Mate S Teardown Zeitraffer.

Hat also alles geklappt – Glückwunsch an mich. Aber wir haben das Phablet nicht nur zum Selbstzweck auseinander genommen, sondern vorrangig um euch zu zeigen, wie es im Inneren des 5,5-Zollers aussieht. Und als Schritt-für-Schritt-Anleitung, falls ihr mutig (oder verzweifelt) genug seid, es uns nach zu tun. Auf den folgenden Seiten erfahrt ihr also anhand von Fotos, die wir während des Teardowns geschossen haben, in welcher Reihenfolge das Mate auseinandergenommen werden sollte und welche Komponenten sich wo im Alu-Gehäuse befinden

Alle Spezifikationen und Infos zum Huawei Mate S

Dieser Artikel ist Teil einer Zusammenarbeit zwischen GIGA und Huawei, in der wir verschiedene Aspekte des Mate S und der Huawei Watch redaktionell beleuchten.