Bestätigt: Huawei P9 besitzt Dual-Kamera von Leica

Oliver Janko

Die Kooperation zwischen Huawei und Leica scheint erste Früchte zu tragen: Wie auf einem Foto des Huawei P9 ersichtlich ist, dürfte das kommende Flaggschiff mit einer Kamera des deutschen Traditionsunternehmens ausgestattet sein. Mittlerweile hat Huawei die Sache auch schon bestätigt.

Das Huawei P9 werde demnächst vorgestellt, das Smartphone sei in Zusammenarbeit mit Leica entstanden, äußerte sich Guo Ping, einer der Vorsitzenden des chinesischen Unternehmens, zur Angelegenheit. Inwiefern sich Leica tatsächlich bei der Produktion einbrachte, ist noch ein gut gehütetes Geheimnis. Zuletzt tauchten aber Meldungen auf, wonach dem deutschen Hersteller der Durchbruch bei einer neuen Kameratechnologie gelungen ist, was die ganze Sache natürlich etwas spannender macht.

Dual-Kamera von Leica?

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Auf Twitter ist zudem ein erstes Bild der Kamera aufgetaucht. Deutlich zu erkennen ist darauf der Leica-Schriftzug, außerdem zwei Kameralinsen. Dass das nächste Flaggschiff des chinesischen Unternehmens mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein wird, ist allerdings schon länger bekannt. Zudem findet sich der Schriftzug „ASPH“. Das steht für „Asphärische Linse“, also eine Linse mit einer von der Kugel- oder planen Form abweichenden brechenden Oberfläche. Dadurch sollen sich Abbildungsfehler vermeiden lassen.

Bereits vor einigen Wochen tauchten erste Bilder auf, die die beiden Knipsen des Geräts abbilden. Mitte März zeigte sich das Huawei P9 dann erstmals in seiner ganzen Pracht auf einigen Bildern, auch hier ist die doppelte Kamera deutlich zu erkennen.

Der kleine Haken an der Sache: Recht viele technische Details zur Kamera sind noch nicht bekannt. Auf einem vorab im Netz aufgetauchten Leak war allerdings die Rede von einer 12 MP-Dual-Kamera mit optischen Bildstabilisator und einem Laser-Autofokus. Demnach soll es außerdem vier verschiedene Modelle geben, die allerdings allesamt mit der gleichen Knipse ausgestattet sein werden.

Die Bestätigung von Guo Ping fiel übrigens im Rahmen einer Präsentation der aktuellen Geschäftszahlen. In aller Kürze: Bei Huawei läuft alles wunderbar, im Jahr 2015 konnte der Gewinn um satte 33 Prozent gesteigert werden.

Quelle: stagueve@Twitter, Android Authority

Huawei Mate S bei Amazon kaufen * Huawei Mate S mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Huawei Mate S vs. iPhone 6 Plus

Huawei Mate S vs iPhone 6 Plus.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung