In wenigen Stunden werden mit dem Pixel und Pixel XL die neuen Google-Phones enthüllt. Offenbar war HTC aber nur die zweite Wahl, vielmehr sollte Huawei die Fertigung übernehmen. Zwischen Google und dem chinesischen Konzern soll es aber heftige Meinungsverschiedenheiten gegeben haben. 

 

Huawei

Facts 

Ein Insiderbericht wirft ein neues Licht auf die Entwicklung des Pixel und Pixel XL. Den Quellen von Android Police zufolge soll Google anfangs Huawei im Auge gehabt haben, um die neue Smartphone-Serie zu fertigen. Gleich drei Pixel-Smartphones hätte es demnach geben sollen, so der Insider.

Pixel-Smartphones: Knallharte Vorgaben

Im Gegensatz zur Nexus-Serie, die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den jeweiligen Herstellern geführt wurde, soll Google bei den neuen Pixel-Smartphones aber eine knallharte Vorgabe gemacht haben: kein Hersteller-Branding. Weder auf dem Gehäuse noch in der Software oder beim Marketing sollte der Name Huawei auftauchen. Die erfolgreichen Chinesen, die in fünf Jahren an der Spitze der Smartphone-Branche stehen wollen, wären nach Googles Willen auf die Rolle eines Hardware-Lieferanten degradiert worden.

Diese Bedingung ging Huawei aber zu weit, weshalb schlussendlich Konzernchef Richard Yu höchstpersönlich die Verhandlungen über die Fertigung der neuen Pixel-Smartphones abgebrochen habe. Nachdem die Gespräche mit Huawei im Sande verlaufen sind, hat Google dem Insider zufolge zu „Plan B“ gegriffen und HTC mit dem Bau des Pixel und Pixel XL beauftragt.

Entwicklung des Nexus 6P mit Problemen

Bereits mit der Entwicklung des Nexus 6P, so die Quellen von Android Police, sei Huawei nicht vollends glücklich gewesen. Angeblich habe Google das Unternehmen mit der Aussicht gelockt, dass das Nexus 6P bei jedem der vier großen US-Mobilfunker angeboten werden würde. Insbesondere die Möglichkeit, endlich einen Fuß in die Türe bei Marktführer Verizon zu bekommen, soll Huawei überzeugt haben. Darüber hinaus war auch eine große Werbekampagne geplant, die das Nexus 6P hätten bekannt machen sollen. Aus beiden Vorhaben ist letztendlich aber nichts geworden.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Huawei: Große Schwierigkeiten auf dem US-Markt

Das ist besonders bitter für Huawei, denn trotz großer Bemühungen konnte der chinesische Hersteller bislang nicht auf dem US-Markt Fuß fassen. Die Smartphones des Konzerns verkaufen sich nur mäßig und das MateBook, das High-End-Tablet mit Windows 10, soll gar ein „absoluter Flop“ sein. Auch das kürzlich vorgestellte Honor 8 sei weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Lage soll sogar so dramatisch sein, dass faktisch die komplette US-amerikanische Führungsebene ausgetauscht worden sein soll. Eine offizielle Bestätigung hierzu steht allerdings noch aus.

Und Huawei und Google? Trotz der Verwerfungen sollen beide Unternehmen weiterhin gut und eng miteinander zusammenarbeiten. Für die zweite Jahreshälfte 2017, so wird derzeit gemunkelt, könnte Huawei sogar ein Mittelklasse-Smartphone für Google anfertigen. Ob das Gerät angesichts der oben genannten Vorgaben dann als Pixel-Smartphone vermarktet wird, wird sich dann herausstellen.

Quelle: Android Police 

Huawei P9 bei Amazon bestellen

 

Huawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de
Google: Teaser zum Pixel-Event am 4. Oktober

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.