Huawei-CEO gesteht: „Keine Ahnung, warum wir Smartwatches tragen sollten“

Oliver Janko 6

Huawei hat im Rahmen des diesjährigen MWC auch eine neue Smartwatch präsentiert, die Huawei Watch 2. Wie sich nun herausstellte, ist der eigene CEO des Unternehmens aber gar kein Fan von Wearables. Ob das mit ein Grund ist, warum die smarte Uhr vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit erhalten hat?

Huawei-CEO gesteht: „Keine Ahnung, warum wir Smartwatches tragen sollten“

Derzeit geht im chinesischen Shenzhen die Huawei Summit 2017 über die Bühne. Neben den offiziellen Statements zu Zahlen, Plänen und Geräten lässt sich dort aber offenbar auch die eine oder andere ungewöhnlichere Meldung aufschnappen. Eric Xu, seines Zeichens derzeit CEO von Huawei, soll nämlich gegenüber einem Analysten geäußert haben, nicht sehr optimistisch in Richtung Zukunft des Smartwatch-Marktes zu blicken. Der Analyst meinte genauer, „der Smartphone-Markt wird sterben, in Zukunft haben wir tragbare Technologien für Kleidung und Brillen“. Diese Aussage verleitete Xu zu folgendem Statement:

I’m not a man who wears watches, and I’ve never been optimistic about this market. In fact, I’ve never figured out why we need to wear smartwatches when everything we need is on our phones.

Frei von uns übersetzt: „Ich bin kein Mann, der Uhren trägt und ich war nie sehr optimistisch, was diesen Markt betrifft. Fakt ist, dass ich nie verstanden habe, warum wir Smartwatches tragen, wenn alles, was wir brauchen, auf unseren Smartphones ist.“

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Smartwatches als Ladenhüter

Obwohl Smartwatches mittlerweile seit Jahren erhältlich sind, haben sich die intelligenten Zeitmesser noch nicht als Massenprodukt etablieren können. Insofern hat Eric Xu durchaus einen Punkt getroffen. Schon Mitte letzten Jahres brach der Markt enorm ein, Ende des Jahres zeigte sich Tim Cook, CEO von Apple, aber noch optimistisch, zumindest was die Verkaufszahlen der Apple Watch betrifft.

Huawei Watch 2 im Wrist-On.

Fakt ist aber auch, dass sich Anbieter wie Sony schon wieder vom Markt zurückziehen, während andere große Hersteller wie LG und Samsung zwar noch nicht aufgeben, das Portfolio aber auch nur noch punktuell erweitern. Auch bei Huawei dürfte man noch geteilter Meinung sein, wenngleich sich der CEO recht eindeutig positioniert. Bleibt abzuwarten, ob die Smartwatches noch einen Aufschwung erleben.

Quelle: Forbes

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung