Huawei hat die AirPods geklont – und schafft das, woran Apple scheitert

Kaan Gürayer 8

Mit den AirPods ist Apple ein echter Überraschungserfolg gelungen – Grund genug für die Konkurrenz, ebenfalls True-Wireless-Kopfhörer zu entwickeln. Mitbewerber Huawei geht aber weiter: Die Freebuds 2 Pro sehen den AirPods zwar ähnlich, können das große Vorbild in einem entscheidenden Detail aber überrunden. 

Am 16. Oktober wird das Huawei Mate 20 (Pro) vorgestellt. Zusammen mit dem neuen Top-Smartphone wird Huawei auch eine neue Version der Freebuds präsentieren, die der chinesische Hersteller im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht hat. Das berichtet der gut informierte Mobilfunk-Insider Roland Quandt.

Freebuds 2 Pro: Ladecase unterstützt Wireless Charging

Ähnlich wie die AirPods bringen auch die Freebuds 2 Pro ein Case mit. Dort werden die Ohrhörer bei Nichtgebrauch verstaut oder können bei niedrigem Akkustand wieder aufgeladen werden. Soweit unterscheiden sich die Freebuds 2 Pro nicht von der Apple-Variante. Der Clou liegt im Case selbst: Das kleine Kästchen unterstützt offenbar kabelloses Aufladen nach dem Qi-Standard. Damit kann das Case der Freebuds 2 Pro bequem auf jedes gängige Qi-Ladepad abgelegt werden – et voilà, schon werden auch die dort verstauten Ohrstöpsel wieder mit Saft versorgt. Kabelgebunden wird das Case via USB C aufgeladen. LEDs zeigen den Aufladestand.

Apples Probleme mit AirPower

Apple arbeitet bereits seit langem an einer ähnlichen Lösung für die AirPods. Zuletzt hieß es aber, dass die Ladematte AirPower vor großen technischen Hürden stehe und die Zukunft des Gadegts ungewiss sei. Auf ein offiziell von Apple kommendes Ladecase für die AirPods, das Wireless Charging unterstützt, warten Apple-Nutzer ebenso.

Wie sich das Original, die AirPods von Apple, im Test schlagen, seht ihr hier:

Apple AirPods im Test.

Freebuds 2 Pro: In Verbindung mit dem Mate 20 (Pro) ein echtes Technik-Wunder

Ganz futuristisch werden die Freebuds 2 Pro aber in Kombination mit dem Huawei Mate 20 (Pro). Denn offenbar lässt sich das Ladecase direkt über das Smartphone wieder mit Energie versorgen. Dabei, so die jetzt aufgetauchten Bilder (siehe unten), dient das Smartphone selbst als Ladematte. Dieses Feature ist extrem praktisch und könnte vielen Nutzern, deren Ohrhörer in ungünstigen Situationen der Saft ausgeht, den Tag retten. Kurz während der langen Bahnfahrt das Case aufs Mate 20 (Pro) legen – fertig, schon gibt’s wieder Musik.

Abgesehen vom innovativen Ladefeature unterstützen die Freebuds 2 Pro Hi-Res Wireless Audio, eine Rauschunterdrückung und können über Bluetooth 5.0 bis zu 3 Stunden Musik abspielen. Im Standby sollen die jeweils (pro Stöpsel) 4,1 Gramm schweren und 43 mm langen Freebuds 15 Stunden aushalten. Ein Mikro ist ebenso vorhanden, womit die Ohrhörer eine KI-gestützte Spracherkennung mit dem Mate 20 (Pro) ermöglichen sollen. Der Google Assistant soll sich mit den Freebuds 2 Pro ebenfalls steuern lassen.

Der Preis der Freebuds 2 Pro soll angeblich bei rund 150 bis 160 Euro liegen.

Quelle: WinFuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung