Huawei: Kein Unternehmen hat mit Windows Phone Geld verdient

Peter Hryciuk

Huawei hat in diesem Jahr mit einigen interessanten Android-Smartphones überrascht, im gleichen Zeitraum aber die Anstrengungen für Geräte mit Windows Phone Betriebssystem eingestellt. Der Grund dafür scheint ganz klar zu sein, man verdient mit Windows Phone Smartphones einfach kein Geld - das hat Joe Kelly von Huawei in einem Interview mit der Seattle Times offiziell verkündet. Huawei selbst hatte dabei bisher nur zwei Windows Phone Smartphones am Markt, die vor den wichtigen Änderungen durch Microsoft entwickelt und verkauft wurden. Trotzdem sind Smartphones mit diesem Betriebssystem eher im unteren Preissektor sehr beliebt und dort sind die Margen natürlich sehr klein. Demnach kann man schon nachvollziehen, dass dort keine großen Gewinn drin sind - besonders mit der Konkurrenz von Nokia bzw. nun Microsoft.

Huawei schießt weiter gegen Windows Phone

Microsoft versucht natürlich stetig neue Partner für das Windows Phone Betriebssystem zu gewinnen, die dann auch entsprechende Smartphones auf den Markt bringen. Huawei war bei der letzten Generation noch dabei, wollte in diesem Jahr aber nicht mehr mit neuen Modellen auf dem Markt vertreten sein. Dabei wollte man sogar Android als „Zugpferd“ nutzen und ein echtes Dual-OS-Smartphone mit beiden Betriebssystemen bauen. Nur wenige Tage nach den ersten Gerüchten wurde das Projekt aus bis heute nicht geklärten Gründen aufgegeben - vermutlich auf Druck von Google und/oder Microsoft. Gleiches hat man im Tablet-Sektor gesehen. Echte Dual-OS-Geräte sind wohl nicht erwünscht.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Nun hat Microsoft in diesem Jahr sehr viele Änderungen an Windows Phone vorgenommen, die Huawei im Grunde nicht mitgenommen hat. Dazu gehören die kostenlose Lizenzierung und viele Anpassungen am Betriebssystem, die den Einsatz auf im Grunde gleicher Hardware für Android-Smartphones erlaubt. On-Screen-Tasten, die Unterstützung für SD-Karten und Dual-SIM-Funktion sind nur einige Verbesserungen. Microsoft hat vieles wirklich richtig gemacht und scheint mit den Lumia-Smartphones auch Erfolg zu haben - zumindest beim Ausbau der Marktanteile. Ob das Unternehmen mit den Geräten aber auch Geld verdient, kann bezweifelt werden. Andere Hersteller dürften da sogar noch größere Probleme haben, deswegen ist die Auswahl an Windows Phone Smartphones immer noch sehr klein. Huawei spricht es nur endlich einmal aus. Demnach ist nicht wirklich damit zu rechnen, dass das Unternehmen bald auch wieder Smartphones mit diesem Betriebssystem baut.

Was sagt ihr zu der Äußerung von Huawei im Bezug auf Windows Phone?
 

via theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung