Huawei: Keine Vorstellung des Mate S2 oder Mate 9 auf der IFA 2016

Kaan Gürayer 2

Wer auf der IFA 2016 die Vorstellung des Mate S2 oder Mate 9 erwartet, dürfte enttäuscht werden. Einem Huawei-Manager zufolge wird ein neues Smartphone der Mate-Serie erst in zwei Monaten präsentiert. Stattdessen habe der Hersteller etwas für die Mittelklasse in petto. 

Im vergangenen Jahr hat Huawei auf der IFA 2015 das Mate S präsentiert und damit endgültig bewiesen, dass das Unternehmen auch in der Oberklasse mitspielen und für Samsung und Apple eine ernstzunehmende Konkurrenz sein kann. Wer auf der diesjährigen Funkausstellung nun den Nachfolger erwartet, wird aber enttäuscht werden.

Auf der IFA 2016 wird weder das Mate S2 noch das Mate 9 präsentiert. Ein neuer Ableger der erfolgreichen Mate-Serie soll erst in zwei Monaten vorgestellt werden, wie ein Manager des chinesischen Konzerns in einem Interview nun bekanntgab. Stattdessen solle ein neues Mittelklasse-Smartphone präsentiert werden. Nähere Details hierzu wollte der Huawei-Manager aber nicht verraten.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Auch interessant: Huawei Mate S im Test

„Nova“ soll sich speziell an Frauen richten

Letzten Gerüchten zufolge arbeitet Huawei unter dem Codenamen „Nova“ an einem Smartphone, das sich speziell an die weibliche Kundschaft richtet. Extra dazu soll die chinesische Schauspielerin Guan Xiaotong auf der Funkausstellung vertreten sein, um Huaweis IFA-Event weiblichen Glanz zu verleihen.

Neue Oberklasse-Hardware von Huawei wird es also offensichtlich erst Anfang November zu bestaunen geben. Ob der Konzern in zwei Monaten nun das Mate S2 oder das Mate 9 vorstellt, ist noch offen. Bestätigt ist hingegen, dass mit der Präsentation des Smartphones auch eine neue Version von Emotion UI (EMUI), der eigenen Android-Software Huaweis, an den Start gehen soll.

Quelle: GizmoChina

Huawei Mate S bei Amazon kaufen * Huawei Mate S mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Huawei Mate S: Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung