Huawei: Neue Schnellade-Technologie lädt 3.000 mAh-Akku in 5 Minuten zur Hälfte auf

Tuan Le 11

Huawei hat in zwei Videos eine beeindruckende neue Quick Charging-Technologie demonstriert: Während aktuell bereits innerhalb von 30 Minuten ein Akkustand von 60 Prozent oder mehr erreicht werden kann, schafft die neue Erfindung von Huawei in gerade Mal 5 Minuten fast 50 Prozent bei einem 3.000-mAh-Akku.

Man hört immer wieder, dass die Smartphone-Industrie in allen Bereichen Fortschritte gemacht hätte, außer bei einem eigentlich essentiellen Punkt: Akkulaufzeit. Tatsächlich gab es auch in diesem Bereich außerordentliche Fortschritte, denn die heutigen Akkus sind ausdauernder, leistungsfähiger und verbrauchen zugleich weit weniger Platz als ihre Vorgänger aus der Vergangenheit. Dass ein hochmodernes Smartphone allerdings Unmengen an Energie frisst, ist aber ebenso eine Tatsache, sodass sich die meisten Nutzer dazu gezwungen sehen, das Smartphone mindestens einmal pro Tag zu laden. Huawei hat jetzt eine neue Quick Charging-Technologie vorgestellt, die das Aufladen des Smartphones künftig erheblich angenehmer gestalten könnte.

Im Bereich der Schnellladetechnologie hat bislang Qualcomm schon einige sehr beachtliche Fortschritte machen können - Smartphones mit Quick Charge 2.0 können nicht selten in kaum mehr als 1 Stunde vollständig geladen werden. Noch schöner wäre es aber sicherlich, wenn man das Aufladen des Smartphones während des Vertilgen eines Butterbrotes erledigen könnte: Huaweis Neuentwicklung benötigt zum Aufladen eines 3.000 mAh starken Akkus auf 48 Prozent nur 5 Minuten, was einen deutlichen Fortschritt darstellt. Die zweite Hälfte des Akkus aufzuladen dürfte erfahrungsgemäß freilich etwas länger dauern - das ist auch bei aktuellen Ladetechnologien der Fall.

Einen 600 mAh starken Akku lädt die neue Technologie sogar noch bedeutend schneller auf, was beispielsweise für Android Wear-Geräte von Bedeutung sein könnte. Anders als andere Ansätze in dieser Richtung soll die Technologie außerdem schon intensiv getestet und für massentauglich befunden worden sein, sodass Nutzer möglicherweise schon im kommenden Jahr hiervon profitieren könnten.

Bleibt die Frage, ob die Akkukapazität eines durchschnittlichen Smartphones mit solchen Schnelladetechniken zugunsten eines dünneren Gehäuses sinken wird oder eher gleich bleibt. Wir sind außerdem gespannt, wie sich ein solch schnelles Laden auf die Lebensdauer des Akkus auswirkt.

Quelle: Huawei

Huawei Mate S bei Amazon kaufen* Huawei P8 mit Vertrag bei deinHandy.de*

Video: Huawei Mate S im Test

Huawei Mate S: Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung