Huawei P20 oder doch P11? Neuer Flaggschiff-Name soll feststehen

Simon Stich

Wie heißt das kommende Flaggschiff von Huawei? Ein neues Markenzeichen des Konzerns löst die Verwirrung zwar nicht vollständig auf, gibt aber immerhin die Richtung vor.

Huawei P20 oder doch P11? Neuer Flaggschiff-Name soll feststehen

Huawei setzt wohl auf Bezeichnung P11

Wie jetzt bekannt wurde, hat Huawei sich das Markenzeichen „Huawei P11“ unter anderem beim taiwanischen Patentamt gesichert. Eingereicht wurde es bereits Ende 2015, was für Huawei aber nicht ungewöhnlich ist. Schon bei anderen Registrierungen hat der chinesische Konzern zwei bis drei Jahre in die Zukunft geschaut. Es ist also wahrscheinlich, wenn auch nicht gesichert, dass Huawei sein kommendes Flaggschiff nicht P20, sondern P11 nennen wird. Eine Registrierung des Markenzeichens P20 wurde zwar ebenfalls vorgenommen, allerdings nur in den USA. „Huawei P11“ hingegen wurde in vielen verschiedenen Ländern gesichert.

Huawei wird das neue Flaggschiff bereits am 25. Februar im Vorfeld des Mobile World Congress 2018 in Barcelona vorstellen. Es wird davon ausgegangen, dass der Konzern gleich drei Modelle vorstellen wird. Diese sollen sich sowohl was das Äußere angeht als auch bei den inneren Werten unterscheiden. Möglich wäre allerdings auch eine Verschiebung der Präsentation, um nicht im Schatten des Samsung Galaxy S9 zu verschwinden.

Huawei P11: Drei Kameras auf der Rückseite?

Insgesamt wissen wir noch nicht besonders viel über das Huawei P11. Dem geleakten Promo-Material zufolge dürfte die Rückseite des Geräts eine Überraschung bieten. Statt einer doppelten Kamera könnte uns hier gleich eine Triple-Kamera vom deutschen Hersteller Leica präsentiert werden. Die maximale Auflösung soll bei 40 MP liegen. Hinzu kommt noch ein fünffacher Hybrid-Zoom sowie ein „Pro Night Mode“, bei dem die Sensoren 100 Prozent mehr Licht einfangen sollen. Mittels künstlicher Intelligenz des „Pro AI Camera Assist“ soll das fotografierte Objekt automatisch erkannt werden. Die Frontkamera braucht sich mit ihren kolportierten 24 MP ebenfalls nicht zu verstecken.

Nach einem HTML5-Benchmark wissen wir nun ebenfalls, dass die Displayauflösung eines Modells bei 2.244 x 1.080 Bildpunkten liegen wird. Es könnte in diesem Fall über eine Aussparung am oberen Rand verfügen – ganz wie beim iPhone X. Beim Display-Format erwarten wir 18:9. Android 8.0 Oreo wird beim Huawei P11 aller Wahrscheinlichkeit schon von Beginn an mit von der Partie sein, ebenso wie der hauseigene HiSilicon Kirin 970, den wir schon vom Huawei Mate 10 Pro kennen.

Quelle: Intellectual Property Offices Taiwan via GSMArena
Artikelbild zeigt Huawei P10 Plus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung