Huawei plant drei Windows-Tablets gegen Surface Pro 5 und Samsung Galaxy Book

Peter Hryciuk

Huawei soll insgesamt drei neue Windows-Tablets planen, die in verschiedenen Konfigurationen gegen das kommende Surface Pro 5 und das kürzlich vorgestellte Samsung Galaxy Book antreten dürften.

Huawei MateBook Hands-On-Video.

Huawei plant drei neue Windows-Tablets

Mit dem Huawei MateBook hat das chinesische Unternehmen im letzten Jahr den Einstieg in den Windows-Sektor gewagt und ein sehr hochwertiges 2-in-1-Tablet mit Tastatur-Cover und Stylus gebaut. Wirklich erfolgreich war man damit zwar nicht, trotzdem möchte man in diesem Jahr mit gleich drei Modellen auftrumpfen. Bei der Bluetooth-Zertifizierung sind insgesamt acht verschiedene Konfigurationen mit drei Bezeichnungen aufgetaucht, die auf drei Windows-Modelle hinweisen. Die genauen technischen Daten werden zwar nicht verraten, Huawei dürfte sich aber, wie schon Samsung, am High-End-Sektor orientieren, um dort mit dem kommenden Surface Pro 5 konkurrieren zu können.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Besonders in diesem Bereich sieht Samsung ein enormes Wachstumspotenzial, während sich Tablets mit Android nicht mehr so gut verkaufen. Deswegen hat Samsung kürzlich mit dem Galaxy Book 10.6 und Galaxy Book 12 gleich zwei Windows-Tablets vorgestellt. Für den Android-Sektor gibt es mit dem Galaxy Tab S3 nur ein Tablet. Huawei könnte sich mit den drei Windows-Tablets noch breiter aufstellen und die neue Strategie von Samsung sogar übertrumpfen.

Huawei MateBook bei Amazon kaufen*

Huawei darf Windows-Tablets nicht einschränken

Das erste Huawei MateBook hat zwar mit einem schlanken Design und hochwertigen Materialien überzeugt, konnte sich technisch aber nicht mit der Konkurrenz messen. Neben dem eher schwachen Intel-Core-M-Prozessor fehlte ein Kickstand, um das Tablet ohne Tastatur-Dock nutzen zu können, sowie ein microSD-Slot, um den Speicher zu erweitern. Gleiches hatte Samsung bei der ersten Generation seines Windows-Tablets falsch gemacht und es mit dem Galaxy Book teilweise wieder ausgeräumt, sodass hier tatsächlich echte Konkurrenten für das Surface Pro 5 unterwegs sein könnten.

Unklar ist aktuell noch, wann genau Huawei die neuen MateBooks vorstellen möchte. Größere Messen stehen aktuell nicht auf dem Plan – erst im Mai gibt es auf der diesjährigen Computex wieder die Möglichkeit. Womöglich wartet Huawei aber auch bis zum September, um die Geräte auf der IFA 2017 in Berlin zu präsentieren.

via winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung