Huawei: Smartphone-Absatz um satte 62 Prozent gestiegen

Kaan Gürayer 6

Huawei ist auf Erfolgskurs: In der ersten Jahreshälfte 2014 hat das Unternehmen über 34 Millionen Smartphones ausgeliefert – und damit satte 62 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem im Premium-Segment kann der chinesische Hersteller immer mehr Fuß fassen. 

Huawei: Smartphone-Absatz um satte 62 Prozent gestiegen

Lange galt Huawei als Hersteller von Budget-Smartphones, sofern man Huawei hierzulande überhaupt kannte. Diese Zeit ist aber endgültig vorbei. Mit schicken und leistungsstarken Geräten wie etwa dem Huawei Ascend P7 oder dem MediaPad X1 7.0, haben sich die Chinesen auch in unseren Breitengraden einen Namen gemacht und selbst Computer-Urgestein HP setzt mittlerweile auf Huawei-Hardware, denn das Unternehmen hat vier neue Android-Tablets auf in der Pipeline, von denen drei in Wahrheit aber nur Huawei-Tablets unter eigenem Namen sind. Huawei hat also einen guten Lauf und dieser wirkt sich auch positiv auf die Geschäftszahlen des Herstellers aus.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat Huawei 34,27 Millionen Smartphones ausgeliefert. Das sind nicht nur 62 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, damit hat Huawei bereits 43 Prozent der eigenen Zielsetzung für 2014 erreicht: Mit dem traditionell starken Weihnachtsgeschäft dürfte das selbst gesetzte Ziel von 80 Millionen abgesetzter Smartphones zumindest in greifbarer Nähe sein. Allein im zweiten Quartal lieferte Huawei circa 21 Millionen Smartphones aus. Vor allem in den Märkten Mittlerer Osten/Afrika und Lateinamerika konnte das Unternehmen ein deutliches Wachstumsplus von 275 beziehungsweise 550 Prozent verzeichnen, wie Shao Yang, seines Zeichens Marketing-Chef der Consumer-Division, Reuters in einem schriftlichen Statement mitteilte. Grund für das rasante Wachstum seien unter anderem eine gestiegene Markenbekanntheit und bessere Vertriebswege.

Mittlerweile rangiert Huawei hinter Samsung und Apple auf Platz 3 der weltweit größten Smartphone-Hersteller. Vor allem bei Samsung macht sich der Erfolg von Huawei und anderen chinesischen Herstellern wie Xiaomi bemerkbar und musste Anfang des Monats enttäuschende Quartalszahlen vermelden. Inbesondere im Low-End-Segment hat der südkoreanische Smartphone-Primus mit der wachsenden Konkurrenz aus dem Reich der Mitte zu kämpfen, doch auch in der Oberklasse möchte zumindest Huawei weiter angreifen: Von den 80 Millionen Smartphones, die das Unternehmen dieses Jahr absetzen möchte, sollen gut ein Fünftel High End-Modelle werden. Das wären zwar „nur“ vier Prozent mehr als im Vorjahr, aber steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein. Bisher ist Huaweis Strategie, sich langsam Marktanteile zu erkämpfen, ja vollends aufgegangen.

Hattet ihr schon mal ein Smartphone aus dem Hause Huawei? Wie sind eure Erfahrungen?

Quelle: Reuters

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung