Huawei: Umsatzsteigerung um 20,6 Prozent; 4,1 Milliarden Euro Gewinn

Oliver Janko

Huawei befindet sich weiterhin im Aufwind: Um rund 20,6 Prozent konnte der Umsatz im vergangenen Jahr gesteigert werden, der Gewinn des chinesischen Smartphone-Herstellers lag 2014 bei stattlichen 4,1 Milliarden Euro.

Mit dem Ascend Mate 7, der neuen, preisgünstigen Honor-Linie und schicken Geräten wie dem Ascend P7 hat sich Huawei auf dem Smarphone-Markt einen Namen gemacht – und das schlägt sich mittlerweile auch in den Geschäftszahlen positiv nieder. Im Jahresvergleich konnte Huawei den Umsatz um 20,6 Prozent auf 288,2 Milliarden Yuan, umgerechnet etwa 42,8 Milliarden Euro, steigern; beim Nettogewinn ist sogar ein Plus von 32,7 Prozent zu verzeichnen. 27,9 Milliarden Yuan oder rund 4,1 Milliarden Euro schrieb der chinesische Konzern an Gewinn.

huawei-geschäftszahlen-2014

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Alleine in China, dem nach wie vor größten Absatzmarkt des Herstellers, konnte der Umsatz um 32 Prozent auf rund 109 Milliarden Yuan, oder 16,3 Milliarden Euro, erhöht werden. Grund dafür ist unter anderem, dass sich Huawei intensiv um den Ausbau schnellerer mobiler Datennetze bemühte. Auch diese Sparte wuchs im Vorjahr stetig. Den aktuellen Jahreszahlen zufolge verzeichnet Huawei hier ein Plus von 16,4 Prozent. Dass Huawei das Jahr positiv abschließen wird, zeichnete sich übrigens schon Anfang 2015 ab.

Nicht nur in China erfreut sich Huawei wachsender Beliebtheit: Über 60 Prozent der Smartphone-Verkäufe finden außerhalb des Heimatmarktes statt, wodurch der Hersteller auch den günstigen Wechselkursen einen Teil des gesunden Gewinns verdankt. Gesättigt ist man ob des erfolgreichen vergangenen Geschäftsjahres bei Huawei aber noch nicht: Huawei investiert eifrig in Zukunftstechnologien, vor allem der Ausbau und die Verbesserung der mobilen Datenverbindungen stellen ein wichtiges Unternehmensziel dar - ein Teil des Jahresumsatzes soll also direkt wieder in diverse Forschungszentren fließen. Außerdem steht die Vorstellung des nächsten Topmodells an: das Huawei P8 wird am 15. April offiziell in London enthüllt werden, sogar als möglicher Kandidat für das nächste Nexus-Gerät von Google kommt der Hersteller derzeit in Frage.

Quelle: Huawei, via WSJHeise

Huawei Ascend Mate 7 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung